[DIY] Beutel

beutel-fertig-hangend_Fotor_Collage

Ach ja, so ein Beutel (Norddeutsch: Büdel) kann man doch eigentlich immer gebrauchen oder?

Egal ob für Kleinigkeiten, die man von A nach B transportieren möchte oder einfach in der Handtasche verstaut falls man was kauft. Ich habe fast immer einen bei mir und bin auch froh darüber, denn nur allzu oft kann ich diesen dann vor holen und muss nicht immer an der Kasse im Supermarkt auf die Plastiktüten zurückgreifen.

Und er ist wirklich ruck-zuck selber zusammengebaut. Hier eine Naht, dort eine Naht und schwups fertig ist das gute Stück. Ganz individuell. Seht selbst…


Das brauchst du:

  • Baumwollstoff
  • passendes Garn

Los geht’s!

Schritt 1:

Nimm deinen gewählten Stoff und schneide diesen folgendermaßen zu:
40cm x 46cm (2x ausschneiden) für die Vorher- und Rückseite.
75cm x 10cm (2x ausschneiden) für die Henkel.


Schritt 2:

Als erstes bereitest du die späteren Henkel vor, indem du den Stoff jeweils rechts auf rechts legst und feststeckst. An der langen, eben zusammengesteckten Kante, kannst du nun entweder mit einem normalen geraden Stich oder mit einem Zickzack Stich vernähen.
Anschließend drehst du den “Schlauch” auf die schöne Seite um und bügelst einmal rüber. Danach am besten noch mal an beiden Kanten knapp längs nähen, damit die Henkel später schön in Form bleiben und nicht aussehen wie Röllchen nach einiger Zeit.

beutel-1   beutel-2


Schritt 3:beutel-4

Dann nimmst du dir die beiden Stoffteile für die Vorher- und Rückseite und versäumst diese am besten ein mal rundherum an den Kanten mit einem Zickzack Stich, damit später nichts aufrippeln kann und sich keine Fransen bilden.

beutel-5

Wenn das getan ist, kannst du an der oberen Kante ca. 1cm umknicken und dann noch mal ca. 2,5cm – 3cm umklappen und feststecken.
Zuerst an der festgesteckten Kante längs nähen und dann auch an der oberen Kante vernähen.

Das ergibt eine schöne Kante nach Außen und Innen.


Schritt 4:beutel-7

Jetzt werden die Henkel angenäht. Und zwar jeweils ca. 8cm von der äußeren Kante aus. Und auf der Innenseite feststecken. Das machst du dann jeweils für jedes Henkel-Ende.

beutel-8-1_Fotor_CollageAnschließend können diese dann schön vernäht werden. Links ein Bild, wie es von Außen und Innen aussieht nach dem annähen.

Ich habe hier ein Quadrat genäht und ein Kreuz,
damit die Henkel ordentlich was aushalten und tragen können.
Aber da gibt es auch wieder mehrere Möglichkeiten wie so oft.


Schritt 5:

Wir nähern uns schon dem Ende! Quasi der letzte Schritt.
Und zwar legst du jetzt beide Seiten rechts auf rechts aufeinander und fixiert diese miteinander. Dann nur noch die drei übrig gebliebenen Seiten gut miteinander vernähen mit einer normalen geraden Naht.

Schwups fertig. Nur noch schnell umgedreht und tadaaaa! Jetzt kann gesohlt werden haha.

beutel-fertig-hangend_Fotor_Collage

Mein Beutel kommt etwas zerknittert rüber, könnte eventuell daran liegen das ich verplant habe am Ende noch mal drüber zu bügeln.



wallpaper-1019588
Snackbar Conquista will auch deutsche Kunden erobern
wallpaper-1019588
Hypothalamus aktivieren
wallpaper-1019588
Blumenkohl-Pfanne
wallpaper-1019588
Kinderbuch-Tipp: Von Freundschaft, Liebe & Loslassen: " Der Junge und die kleine Blume"
wallpaper-1019588
Deko fur valentinstag
wallpaper-1019588
Gluckwunsche zum geburtstag 77 jahre
wallpaper-1019588
Geburtstagbpruche 23
wallpaper-1019588
Storytrailer zu „Captain Tsubasa: Rise of New Champions“ öffentlich