Die Schriften von Accra

DSC_0369

Die Schriften von Accra

Paulo Coelho

Diogenes, 2013

978-3257068481

17,90€

 

Er ist vor langer Zeit auf der Suche nach Abenteuern und Reichtum in die Welt hinausgegangen und zufällig in Jerusalem gelandet. In einer magischen Nacht, als ein feindliches Heer die Stadt bedroht und alles verloren scheint, antwortet der geheimnisvolle Fremde auf die großen Fragen der Menschen, die über die Jahrtausende immer wieder gestellt werden.

Es ist wieder ein sehr philosophisches Buch geworden, das an sich keine große Handlung zu bieten hat. Menschen treffen sich, kurz bevor viele sterben werden, um das Wissen mit einem Fremden zu teilen. Viele wilde Geschichten kursieren in der Stadt: Wer ist er? Warum schreibt er alles auf?

Und egal welcher Mensch dort sitzt, Mann oder Frau, Eingebildete oder Krieger: Im Grunde stellen sie sich immer die gleichen Fragen.

Was tun, wenn die Welt und der Mensch eine Niederlage einsteckt? Was ist Schönheit und tatsächlich auch die Frage: Sprich mit uns über Sex, tauchen in diesem Buch auf. Der Kopte antwortet so gut er kann, mit so viel Weisheit, Liebe und Behutsamkeit, dass das Buch schon eine kleine Kostbarkeit ist.

Trotzdem ist das Buch von Coelho selbst für mich, als bekennender Leser, eine Herausforderung, denn mehr als seine anderen Bücher muss der Leser selbst mitdenken und gerät ins Trudeln mit seinen Gedanken. Keine richtige ausführliche Rahmenhandlung und keine richtigen Protagonisten rücken den Leser in eine Position, die nicht sehr einfach ist: Er ist einer von vielen Zuhörern.

“Der Sonnenuntergang ist immer schöner, wenn der Himmel von unregelmäßigen Wolken durchzogen ist, denn nur so kann er die vielen Farben widerspiegeln, aus denen die Träume und die Verse der Dichter sind.” (S. 68)

Es ist leider ein kurzes Vergnügen, denn das es tatsächlich so viele Seiten sind, ist dem Umstand zuzuschreiben, dass zwischen jeder Frage eine Seite freigelassen wird und dann die Frage folgt. Dann beginnt erst der Text.

Ich bin wieder einmal fasziniert von meinem Lieblingsschriftsteller und ich weiß, dass ihn viele überbewertete finden. Aber ich habe das Buch wieder einmal in mein Herz geschlossen.

Die Schriften von Accra


wallpaper-1019588
10 Jahre Chilihead77
wallpaper-1019588
Schweinelende oder Iberico Solomillo mit Blumenkohl
wallpaper-1019588
The Postie präsentiert: Some Sprouts gehen auf „IMMT“-Spring Tour
wallpaper-1019588
2018: was für ein spannendes Jahr für die erdbeerwoche!
wallpaper-1019588
beautypress News Box - Dezember 2019
wallpaper-1019588
Ausgelöscht
wallpaper-1019588
Foto: Lichterkette im Garten
wallpaper-1019588
“Die Reste frieren wir ein – Weihnachten mit Renate Bergmann”