Designer zeigt Konzept eines Tesla Smartphone mit Gehirn-Anbindung

Tesla PVom bekannten Designer Antonio De Rosa wurde jetzt ein Konzept für ein Tesla Smartphone mit Gehirn-Computer-Interface vorgestellt. Das Konzept-Smartphone bezeichnet er als Tesla Model P und ist mit einem Design vergleichbar dem Apple iPhone versehen.

Auf eine Notch verzichtete der Designer und die Gehäusekanten sind abgerundet. Die Hauptkamera befindet sich in der Mitte oben und ein auffälliges Tesla-Logo mit Schriftzug prangt im unteren Bereich des Gehäuses. Das Tesla Model P kann Daten via Gehirnwellen abrufen und Kryptowährungen erzeugen. Ein dauerhafter Internetzugang soll über das SpaceX Satelliten-Breitbandnetz Starlink erfolgen und der Verbraucher mit dem Smartphone ein Tesla Elektroauto steuern können. Das Gehäuse scheint aus Aluminium oder Titan zu sein.

Die Aufladung des Akkus soll mit den verbauten Solarzellen erfolgen. Abgerundet wurde die Ausstattung des fiktiven Tesla P Smartphone mit einem Ultraschall-Fingerabdrucksensor und einer Astronomiefotografie-Funktion. Eine Verbindung mit allen Tesla-Produkten soll möglich sein.

Zur Zeit ist noch nicht bekannt, ob Tesla in den Smartphone-Markt einsteigen wird und sollte dies der Fall sein, dann müssten sich die Konkurrenten wie Apple und Samsung warm anziehen. Das technologische Know How hat der kalifornische Elektroautokonzern und verfügt über ausreichend finanzielle Ressourcen um ein revolutionäres Smartphone mit Gehirn-Computer-Interface zu entwickeln.

Seit 2016 arbeitet der Milliardär und Tesla-Gründer Elon Musk mit Neuralink an einer Technologie, womit eine Kommunikation zwischen einem Gerät und Gehirn realisiert werden soll. Das Konzept-Smartphone Tesla P kann auf der Website des Designers Antonio De Rosa abgerufen werden.


wallpaper-1019588
Laufband für Hunde?
wallpaper-1019588
[Comic] Batman – Die drei Joker [1]
wallpaper-1019588
Kurz und knackig: von Nassau zur Hohen Lay (Rundwanderweg)
wallpaper-1019588
2 Loveseats für kuschlige Stunden im Außenbereich