Der Berg mit den drei Namen

Der Berg mit den drei Namen

1923, der Bachtel aus 100 Metern Höhe, aufgenommen vom Flugpionier
Walter Mittelholzer. (Foto: ETH-Bibliothek/ WikiCommons)

Der Bachtel, 1115 Meter über Meer, hiess die längste Zeit gar nicht so. Doch schauen wir uns zuerst an, wie der heutige Name zu deuten ist. Bachtel ist eine Verkürzung zu Bachtal. Den männlichen Artikel hat der Bachtel, weil man ihn mit der Endsilbe -berg denkt. Sie war vor 350 Jahren noch vorhanden, der Bachtel war damals der Bachtalberg. Gemeint ist mit dem Bach der Sagenbach an der Bachtelflanke.
Die ursprüngliche Bezeichnung des Bachtels ist eine ganz andere: Berg Orn oder Hoher Ornberg nach der Flur Orn halb oben, die es nach wie vor gibt. Aber auch Allmann, Allmannberg, Allmenberg waren im Umlauf. Später verrutschte der Name Allmen. Er wurde sozusagen degradiert. Allmen heisst heutzutage der mit 1079 Metern zweithöchste Gipfel der Bachtelkette.
PS: Ich war am Dienstag auf dem Bachtel. Ich erlebte Neues. Mehr morgen.