Das war Karlsruhe

Das war Karlsruhe

Bild:Reto Schölly, Martina Schettina und Professor Bazon Brock.

Rund 300 Hörer waren in der HfG Karlsruhe erschienen, um am Donnerstag Abend die neuesten Erkenntnisse rund um Pythagoras, Delphi, antikes und modernes Orakel zu hören. Nach der ausführlichen und spannenden Einführung durch Bazon Brock konnten die zukünftigen Profi-BürgerInnen die beiden Referenten Martina Schettina und Reto Schölly hören. Dabei erklärte Martina Schettina als Tempelpriesterin Pythia die Mystik der Mathematik des Pythagoras, spannte einen Bogen von den Fibonacci-Kaninchen zum Goldenen Schnitt und gab Einblicke in die mathematischen Geheimnisse in Göthes Faust.

Reto Schölly, der Kybernetiker im Team, spürte Vergleiche zur modernen Wahrscheinlichkeitsrechnung auf, verglich die Börsenprognostik mit der antiken Aleatorik und brachte Beispiele für die Selbstorganisation lebender Organismen. Zum Schluss gab es noch eine optophonische Bildumwandlung. Danach hatten N. und G. Skryl Gelegenheit, ihr Einheitsprinzip der Natur vorzustellen, als Abschluss hielt Rebell.tv eine Rede zum Thema Orakel-Prophetie-weh!weh!weh!.


wallpaper-1019588
Der letzte Gran Fondo
wallpaper-1019588
Exklusive Videopremiere: TinTin geben mit „Sphären“ weitere Einblicke in ihre Debüt-EP
wallpaper-1019588
Berghasen Produkt-Lieblinge: Herbst- & Winter-Special!
wallpaper-1019588
BAG: Hinterbliebenenversorgung bei 10 Jahren Ehezeit
wallpaper-1019588
Öldesaster bedroht die Strände des brasilianischen Nordostens
wallpaper-1019588
Neue „Yu-Gi-Oh!“-Artikel im Oktober
wallpaper-1019588
Ischias natürlich behandeln
wallpaper-1019588
Coca de Verdura: Spanische Gemüsepizza