Cochabamba

Plaza Principal de Cochabamba © PCC Wikimedia Commons, SA 3.0

Plaza Principal de Cochabamba © PCC Wikimedia Commons, SA 3.0

Wer sich für südamerikanische Filme begeistert, dem müsste Cochabamba sehr bekannt vorkommen: Die Stadt war Haupthandlungsort des Films „Und dann der Regen“ (Originaltitel: „También la lluvia“). Sie liegt im westlichen Teil Boliviens, bzw. in der „Cordillera Oriental“, den östlichen Anden. Mit ca. 630.000 Einwohnern ist sie die viertgrößte Stadt des Landes.
Der Name „Chochamba“ stammt aus der Quechua-Sprache und bedeutet „sumpfige Ebene“.
Die geografische Lage bietet einige Eigenheiten: Während das Stadtzentrum eher flach ist, sind die äußeren Bereiche teilweise sehr hügelig. Im Norden und Westen der Stadt fließt der Río Rocha, der in den Anden im Osten von Cochabamba entspringt. Wegen ihrer vielen Parks und Gärten trägt die Stadt auch den Beinamen „Ciudad Jardín“ („Gartenstadt“).

Das Wahrzeichen von Cochabamba ist die 1994 errichtete Christusfigur „Cristo de la Concordia“. Sie steht auf dem 260m hohen Petersberg („Cerro de San Pedro“) im Osten der Stadt und misst mit Sockel über 40m. Per Luftseilbahn kann man den Petersberg erklimmen und sie aus nächster Nähe betrachten. Von hier bietet sich ein beeindruckender Panoramablick über die Stadt und das umliegende Land.

Im südlichen Stadtzentrum befindet sich der größte Straßenmarkt Südamerikas: „La Cancha“. Hier findet man von südlichen Früchten, bis zu bunten Stoffen und ausgefallenen Souvenirs alles was das Herz begehrt. Ursprünglich handelte es sich um kleine getrennte Märkte, die irgendwann zusammenwuchsen. So erstreckt sich La Cancha über mehrere Straßenzüge und Plätze. Der Markt ist 7 Tage die Woche geöffnet.

Die beste Zeit um Cochabamba zu besuchen ist sicherlich Mitte August. Um diese Zeit findet die „Fiesta de la Virgen de Urkupiña“ statt. Dieses Fest wird zur Ehren der der Jungfrau von Urkupiña, der Schutzpatronin der Stadt, abgehalten. 4 Tage lang wird die Stadt in einen Trubel aus Straßenumzügen, Gottesdiensten, Segnungen und traditionelle Ritualien aller Art getaucht.

Cochabamba können Sie im Rahmen einer individuellen Reise nach Bolivien besuchen. Bitte wenden Sie sich einfach an uns http://www.suedamerika-reiseportal.de/cms/individuelle-anfrage.htm.

Tagged as: Anden, Bolivien, Lateinamerika, Montagsort