Chop Suey à la WaWü

Nein, nicht à la WaWü weil ich mich neuerdings selbst beweihräuchern möchte, sondern "einfach mal so" ;-) Außerdem hab ich einfach mal die Bambussprossen weggelassen.. total verrückt, nä?? Nee, nicht wirklich - die befanden sich leider nicht mehr in meinem Vorrat, also eher aus der Not heraus weggelassen!
Chop Suey à la WaWü
Zutaten für die Marinade:
  • 1 Prise Zucker
  • 7 EL Soja-Sauce (dunkel)
  • 7 EL Wasser
  • 1 Prise Salz
  • 2 EL Speisestärke
  • 500 g Hähnchenbrustfilet 
    • alternativ: Pute, Rind oder Schwein, je nach dem, was ihr mögt
Weitere Zutaten:
  • 2 dünne Stangen Porree
  • 2 Paprika, rot
  • 1 Paprika, gelb
  • 3 mittelgroße Möhren
  • 1 kleine Zucchini
  • 1 kleine, rote Zwiebel
  • Reis (Menge & Sorte nach Wunsch)
Zutaten für die Sauce:
  • 15 EL Wasser
  • 15 EL Soja-Sauce (dunkel)
  • 2 TL Zucker
  • 3 TL Öl
  • 3-4 TL Speisestärke
  • 300 ml Gemüsebrühe
 Zubereitung:
Fleisch in dünne Streifen schneiden. Soja-Sauce, Wasser, Salz & Zucker zu einer Marinade vermischen. Das geschnittene Fleisch dazu geben und gut vermengen. Ca. eine Stunde im Kühlschrank ziehen lassen. Dann 2 leicht gehäufte EL Speisestärke dazu geben und erneut gut vermischen. Wieder ca. 15 Minuten durchziehen lassen.
In der Zwischenzeit das Gemüse vorbereiten und am besten jede Sorte für sich in ein Schälchen geben, da sie eine unterschiedliche Garzeit haben. Alles waschen & putzen. Die Möhren in dünne Scheiben oder Stifte schneiden. Den Porree in dünne Ringe schneiden und gründlich waschen. Rote & gelbe Paprika in dünne Streifen schneiden. Zucchini vierteln und in kleine Stücke schneiden, rote Zwiebeln fein würfeln.
Den Reis wie gewohnt "kochen" und jetzt kann auch die Sauce vorbereitet werden. Dafür alle Zutaten, bis auf die Speisestärke vermischen, diese wird später nur evtl. zum Binden der Sauce benötigt. Die Sauce bitte nur, wenn überhaupt, vorsichtig salzen, da die Soja-Sauce ja schon recht salzig ist!
Das Fleisch aus dem Kühlschrank direkt in den Wok oder die beschichtete Pfanne geben und kräftig anbraten, dabei mehrfach wenden. Das Fleisch heraus nehmen und zur Seite stellen.
Nun die Gemüsesorten anbraten/garen. Zuerst die Möhren & Zwiebeln, dann die Paprikastreifen und zum Schluss den Porree & Zucchini. Alles nur kurz garen, damit das Gemüse schön bissfest bleibt. Das Fleisch nun dazu geben, sowie die Sauce. Erneut kurz köcheln lassen. Evtl. mit Speisestärke abbinden und dann sogleich servieren.

wallpaper-1019588
BAG: Die Allgemeinverbindlicherklärungen der Tarifverträgen im Baugewerbe (BRTV,VTV,BBTV,TZA Bau) ist wirksam!
wallpaper-1019588
Zehn Gründe, warum Mallorca mein liebstes Reiseziel in Europa ist
wallpaper-1019588
Nachhaltig verreisen – Ich packe meinen Koffer
wallpaper-1019588
Raspberry Pi Zero W: rtl_433 -G Error “Library error -5”
wallpaper-1019588
SJW-Heftli: Die Fussballchampions gehen in die nächste Runde
wallpaper-1019588
Catrice The.Dewy.Routine. LE
wallpaper-1019588
pfingsten, 3.etappe
wallpaper-1019588
Hereditary – Das Vermächtnis