Cần Thơ

Cần Thơ
Gestern war mein erster voller Tag in Can Tho, dem Zentrum des Mekong-Gebietes. Die heimliche Hauptstadt gefällt mir momentan noch gar nicht. Liegt wahrscheinlich daran, dass ich mich hier erst einmal eingewöhnen muss. Während ich in Da Nang noch mit dicker Jacke auf die Straße gehen musste, schäle ich mich hier während des Tages immer mehr aus meiner Kleidung. Immerhin hatten wir gestern 36°.
Wahrscheinlich muss ich erst einmal ein paar neue Freunde finden. Gestern habe ich mich schon mit Darren getroffen - Vietnamesen lieben englische Namen. Abends kam dann Hiep vorbei, der mit mir Essen ging und dann ein schönes Cafe am Can Tho-Fluss zeigte.
Sorry für die doofen Bilder, aber mein Laptop und meine Kamera sind letzte Woche kaputt gegangen. Irgendwie ist hier überall der Wurm drin, in meinem Laptop leben rote Ameisen. Wahrscheinlich haben die irgendeinen Kurzschluss verursacht.
In den nächsten Tagen versuche ich eine Bleibe zu finden. Fängt ja jetzt schon an: Habe in ein paar Minuten einen Termin bei einer Wohnungsgesellschaft.
Zum Abschluss noch ein schöner Spruch über Can Tho:
Cần Thơ gạo trắng nước trong, Ai đi dến đó lòng không muốn về!
Heißt so viel wie: Can Tho, Stadt des weißen Reises und klaren Wassers - jeder, der hierhin kommt, will nicht mehr weg!

wallpaper-1019588
Symptome deines spirituellen Erwachens
wallpaper-1019588
Rotkohlsuppe
wallpaper-1019588
Vietnamesische Frühlingsrollen – Nem Sei Gòn
wallpaper-1019588
Lava Shells für den gesunden Rücken
wallpaper-1019588
Was ist der Unterschied zwischen einer Robbe und einem Seehund?
wallpaper-1019588
Saison-Eröffnung im „Bierkönig“
wallpaper-1019588
Port Adriano Mucic Festival 2018
wallpaper-1019588
Hundestrand Playa Es Carnatge