Bin ich ein Spielkind?

Es ist schon wieder Freitag und deshalb gibt es wieder ein neues Thema beim Webmasterfriday.

Diesmal geht es darum ob, was, wann und wie lange wir im Internet spielen und ob wir auch noch Brettspiele oder Kartenspiele “analog” spielen.

Kleiner Zeitvertreib

Ich spiele ganz gerne irgendwelche Onlinespielchen, mal mit mehr, mal mit weniger Eifer. Meistens sind das irgendwelche Spiele die nicht wirklich viel Zeit in Anspruch nehmen und die ich eher zwischendurch mal spiele – Knobelspiele, Geschicklichkeitsspiele und hin und wieder betätige ich mich auch als Stadtplaner :-) Ein bisschen Zeitvertreib oder Ablenkung gönne ich mir – aber regelmäßige Zeiten gibt es da nicht.

Ohne laufende Kosten

Das war schon mal anders, früher habe ich ganz gerne große Rollenspiele gespielt wie z.B. Guild Wars, Diablo oder Dungeon Siege – aber auch das habe ich eher als Zeitvertreib für zwischendurch gesehen. Laufende Kosten habe ich mir dafür nicht aufgehalst – ich musste mir einmal das Spiel kaufen und das wars, also eine überschaubare Investition. Meine Kinder spielen ebenfalls  gerne online und Guild Wars habe ich z.B. ganz gerne gemeinsam mit meinem Sohn gespielt. Meine Töchter spielen ganz gerne Die Sims und haben ihren Spaß daran ihren Figuren die merkwüdigsten Berufe aufzuerlegen :-)

Wenig Regeln

Feste Regeln oder Zeiten habe ich weder mir noch meinen Kindern auferlegt – allerdings gab es natürlich für die Kids Rahmenbedingungen. Erst die Arbeit, dann das Vergnügen :-) Meine Kinder waren immer schon typische Schlecht-Wetter-Zocker und sobald sich eine Gelegenheit ergab sich die Zeit draußen mit Freunden zu vertreiben haben sie das auch immer vorgezogen. Insofern habe ich mir da nie allzuviel Sorgen machen müssen und auch nie viele Regeln dazu aufgestellt.

Brettspiele?

Das gilt auch für die Art der Spiele – mein Sohn hat viele Jahre Counter Strike gespielt und ist trotzdem ein netter, hilfsbereiter junger Mann geworden der mit Begeisterung seinen Dienst bei der Freiwilligen Feuerwehr tut und keine Horrorfilme verträgt :-) Nicht jedes Klischee passt also auf jeden Menschen. Brett – und Kartenspiele werden bei uns eigentlich nur noch wenig gespielt – jedenfalls nicht mehr, seit die Kinder groß sind. Früher haben wir ganz gerne gekniffelt oder Monopoly gespielt, Mensch ärgere dich nicht war auch sehr beliebt – aber wie gesagt, da waren unsere lieben Kleinen auch noch wirklich klein und lieb *gg*


wallpaper-1019588
World Happiness Report der UN
wallpaper-1019588
Kinderbuch-Tipp: Von Freundschaft, Liebe & Loslassen: " Der Junge und die kleine Blume"
wallpaper-1019588
Tag der Golfer – der National Golfer’s Day in den Vereinigten Staaten
wallpaper-1019588
Von unsichtbaren Machtverhältnissen – Culk im WhatsApp-Talk
wallpaper-1019588
Spruche zum geburtstag 30er
wallpaper-1019588
Rosalía: Treueschwur
wallpaper-1019588
Vanessa Mai – Für Immer ( Album )
wallpaper-1019588
Geburtstagswunsche 18 freund