Berliner Mauer

Sie ist ein Symbol für die Tage das kalten Krieges, die mit dem Namen „Todesstreifen“ betitelt wurde. Ebenso ist sie auch ein Symbol für die Teilung Deutschlands von 1961 – 1989. Während den Tagen der Krise baute die kommunistische Regierung diese Mauer, um die Fluchtrouten des Landes abzudecken und so das beständige Abwandern der Ostdeutschen in den Westen Einhalt zu gebieten. Der Stacheldrahtzaun wurde Stück für Stück mit dicken Betonplatten ergänzt, die eine besondere Form hatten, so dass man nicht an Ihnen hochklettern konnte.

berliner mauer

Die Berliner Mauer war eine Art Barriere die vor über 28 Jahren zwischen Ostberlin (DDR) und Westberlin (BRD) errichtet wurde. Mit dem Ende des 2. Weltkrieges wurde Deutschland in 4 Zonen unterteilt, die vollständig der Kontrolle der Armeen unterstellt war. Das führte zu eine langen und bedrückten Zeit zwischen Ost und West. Die Spannung erreicht ihren Höhepunkt, als die Sowjetunion jegliche Art der Verbindung zwischen der westlichen Besatzungszone und Berlin kappte. Die Mauer wurde inmitten der geteilten Stadt emporgezogen und hielt die Bewohner von jeglichem Kontakt ab. So kam es, dass die Menschen zu zwei Staaten gehörten und dabei die gleiche Nationalität besaßen, aber eben mit verschiedenen Pässen.

Die Grenze zwischen Ost und West wurde nicht nur in Berlin, sondern in ganz Deutschland zu einer Todesfalle. Die Soldaten erhielten Befehl, auf jeden zu schießen, der versuchte dieses Gebiet zu durchqueren, das an sich schon aufs schrecklichste gerüstet war: mit Hochspannungszäunen, Landminen und Stacheldraht. Die Leute protestierten und beschwerten sich und fanden zahlreiche Wege ihre Familie wie Freunde von der anderen Seite der Mauer zu treffen.

Die Wege zwischen den beiden Städten wurde schließlich mit dem Abriss der Berliner Mauer wieder hergestellt, als der kalte Krieg zu einem Ende kam und der Kommunismus kollabierte. Die Faktoren die letztlich zu der Wiedervereinigung führten und der Fall der Todesmauer kam 1989: mit Gorbatschows als neuem Führer der Sowjetunion und den wachsenden politischen und ökonomischen Schwierigkeiten. Die Grenze wurde abgezäunt und die Mauer von den Menschen auseinander genommen. Dies waren tage völliger Ausgelassenheit und Glückseligkeit bei den Menschen in Berlin (und Deutschlands), konnten sie nun wieder bei ihren verlorenen Familien sein.

Heutzutage sind nur noch Reste dieser Mauer in Berlin zu besichtigen und daher sind die Besucher von dem Verschwinden eines der wichtigsten Monumente der Welt oft enttäuscht. An einigen Orten wie in Berlin Mitte und im Friedrichshain kann mit immerhin noch einige ziemlich lange Stücke der Mauer entdecken. Die gute Nachricht ist auch, dass einige Läden und Museen kleine Fragmente der Mauer verkaufen und man sie leicht erstehen kann, wenn man zu den Geschichtsenthusiasten gehört.

 


wallpaper-1019588
BAG: Betriebsrat bekommt € 120.000 netto an Abfindung und klagt später nach Erhalt auf Fortbestand!
wallpaper-1019588
Osterkonzert 2018 der Stadtkapelle Mariazell – Fotos
wallpaper-1019588
MCU #18 | In BLACK PANTHER spielt Marvel ein Game of Thrones
wallpaper-1019588
[Aktion] #scolivia - Buchvorstellung #1
wallpaper-1019588
Ein neues Kleid
wallpaper-1019588
Buchweizen keimen + Buchweizen Müsli Rezept
wallpaper-1019588
#9 Rezept - Buchweizen-Wraps
wallpaper-1019588
25.Mai – La jornada de Sant Marc