Balea Creme Peeling


Balea Creme PeelingIch habe mir vor einer Weile das Balea Crème Peeling zugelegt, in der Hoffnung ich finde auch in der Drogerie ein Peeling das meinen Ansprüchen genügt.

Preis: 1,55 Euro
Inhalt: 75 ml

Was Balea sagt:

"Reinigt Intensiv

Strahlend Frisch und spürbar glatt: Balea Crème Peeling mit pflegender Aloe Vera reinigt, versorgt ihre Haut mit Feuchtigkeit und verfeinert das Hautbild.

- Mikrofeine Peeling-Partikel entfernen verhornte Schüppchen und fördern gezielt die Durchblutung ihrer Haut.

- Algen-Extrakte und der Hydro-Komplex spenden Feuchtigkeit und schützen so vor dem Austrocknen."

Dermatologisch getestet.

Balea empfiehlt es 1- bis 3-mal die Woche anzuwenden und danach mit lauwarmem Wasser abzuwaschen.

Die Konsistenz des Peelings ist fest und Cremig, wie der Name schon sagt und die Körnchen sind deutlich zu spüren und auch in Mengen vorhanden.

Wer eine empfindliche Haut hat, dem kann ich dieses Peeling nicht empfehlen, dem wird evtl. die Reibung recht weh tun. Ebenfalls nicht zu empfehlen bei starker Akne und erweiterten Äderchen. Darauf weist aber auch Balea hin.
Ich persönlich mag es grob, was ich auch bei einem ehemaligen Nivea Peeling bemängelt habe und es nicht nachkaufte.
Ich würde es allerdings nicht 1- bis 2-mal die Woche anwenden. Bei dieser Intensität, wie dieses Peeling peelt, reicht alle 2 Wochen, wenn nicht sogar größerer Abstand. Dies muss aber jeder für sich selbst rausfinden. Ich habe keine empfindliche Haut, würde es aber auf keinen Fall öfter tun.
Die Haut stößt die alten Hautschüppchen in einem 28 Tage Rhythmus ab, je älter man wird, so größer wird der Abstand. Dieser Rhythmus verdeutlicht, dass ein Peeling in dieser Stärke nicht mehr seinen Zweck erfüllen würde, wenn man es tatsächlich 2-mal die Woche anwendet.


Auch rate ich nicht dazu das Peeling pur auf der Haut zu verreiben. Es reicht eine nicht mal erbsengroße Menge, tippe es auf Stirn, Kinn und Wangen, verreibe den Rest in meinen Händen, mache meine Hände feucht und peele erst dann mein Gesicht.
Die feuchten Hände, bzw. das Wasser macht es weniger grob und die Reibung ist nicht mehr so intensiv. Man gleitet viel einfacher auf der Haut.
Mich stört das Balea bei der Beschreibung der Anwendung nicht geschrieben hat das Wasser die Intensität raus nimmt, denn ich finde es ohne Wasser schon wirklich etwas schmerzhaft.

Die Durchblutung wird in der Tat sehr angeregt. Ich habe keine Probleme mit erweiterten Äderchen, dennoch hatte ich richtig rote Bäckchen und ein warmes Gesicht.
Das Hautgefühl danach war umwerfend, was mich auch dazu bringen wird es sicherlich nachzukaufen. Ich hatte noch nie nach einem Peeling eine so unglaublich weiche Haut. Dieses Gefühl hält auch wirklich Tage an. Ich konnte gar nicht aufhören über meine Haut zu streicheln, ich war richtig davon angetan.
Der Geruch ist cremig, obwohl Parfumstoffe drin sind, kann ich keinen süßlichen Geruch wahrnehmen, oder ein anderer gewollt künstlichen Geruch. Es riecht einfach nur cremig, etwas alt.
Mich persönlich stört das nicht, aber wer wohl sehr auf Gerüche Wert legt, wird damit vielleicht Probleme haben.


Mein Fazit:

Wer ein starkes Peeling sucht, dass auch wirklich einen Effekt auf der Haut hat und man danach eine wirklich spürbar weiche Haut fühlen kann, wird damit Glücklich.
Nicht zu empfehlen für die, welche eine zarte Haut haben die empfindlich auf Reibung und Reize reagiert. Für die könnte es etwas schmerzhaft werden.
Unter Akne leidende sollten ebenfalls davon ablassen, ebenso die mit erweiterten Äderchen. Das Peeling regt unglaublich die Durchblutung an und dies ist eher suboptimal in diesem Fall. Könnte dem Hautbild schaden.


Balea Creme Peeling
Balea Creme Peeling

Inhaltsstoffe:

AquaGlycine Soja Oil – Soja, macht geschmeidig
Pumice - entfernt z. B. Verunreinigungen von der Körperoberfläche
Cetearyl Alcohol - fördert die Bildung fein verteilter Mischungen (Emulsionen) ansonsten nicht mischbarer Flüssigkeiten
Polyethylene - entfernt z. B. Verunreinigungen von der Körperoberfläche,
Stearic Acid – rückfettend, spendet Lipide für das Haar oder die oberen Hautschichten.
Ricinus Communis Seed Oil – Rizinusölbaum, erhöht den Wassergehalt der Haut, verringert die Rauhigkeit und gleicht Unregelmäßigkeiten der Hautoberfläche aus.
Sorbitol - bewahrt die Feuchtigkeit der Haut bzw. des kosmetischen Mittels
Isopropyl Myristate - gewährleistet die Kohäsion (den Zusammenhalt) pulver- und puderhaltiger kosmetischer Zubereitungen.
Cetearyl Glucoside - fördert die Bildung fein verteilter Mischungen (Emulsionen) ansonsten nicht mischbarer Flüssigkeiten durch Änderung ihrer Grenzflächenspannung
Glycerin - bewahrt die Feuchtigkeit der Haut bzw. des kosmetischen Mittels.
Cl 77891
Magnesium Aluminum Silicate - nimmt wasser- und/oder öllösliche aufgelöste oder fein verteilte Substanzen auf.
Phenoxyethanol - hemmt in erster Linie die Entwicklung von Mikroorganismen in kosmetischen Mitteln.
Cetyl Alcohol - macht die Haut geschmeidig und glättet sie.
Sodium Cetearyl Sulfate - hilft die Körperoberfläche sauber zu halten
Parfum
Propylene Glycol - bewahrt die Feuchtigkeit der Haut bzw. des kosmetischen Mittels.
Hydrogenated castor oil - macht die Haut geschmeidig und glättet sie
Acrylates/C10-30 Alkyl Acrylate Crosspolymer - unterstützt die Emulsionsbildung und verbessert die Emulsionsbeständigkeit und -haltbarkeit
Methylparaben - chemisches Konservierungsmittel – Paraben: Allergie möglich
Allantoin - gute Hautverträglichkeit, reiz- und wundheilenden, schuppenlösende und zellregenerierende Eigenschaften
Panthenol - provitamin b5spendet Feuchtigkeit, indem es tief in die unteren hautschichten eindringt, dort Wasser anzieht und bindet. unterstützt die Wundheilung Citric AcidZitronensäure wirkt mild adstringierend, feuchtigkeitsspendend. Allergie möglich.
Sodium Cocoyl Hydrolyzed Sweet Almond Protein - hält die Haut in einem guten Zustand
Ethylparaben - chemisches Konservierungsmittel. Paraben: Allergie möglich.
Hydroxyethylcellulose - Wasserlösliches Cellulosederivat
Urea - Wirkstoff zur Steigerung der Hautfeuchtigkeit.
Sodium Lactate - stabilisiert den pH-Wert von kosmetischen Mitteln
Propylparaben - chemisches Konservierungsmittel. Paraben: Allergie möglich.
Sodium Hydroxide - stabilisiert den pH-Wert von kosmetischen Mitteln
Tocopherol - hemmt Reaktionen, die durch Sauerstoff gefördert werden und verhindert so eine Oxidation und das Ranzig werden von Inhaltsstoffen
Lecithin - macht die Haut geschmeidig und glättet sie.
Ascorbyl Palmitate - hemmt Reaktionen, die durch Sauerstoff gefördert werden und verhindert so eine Oxidation und das Ranzig werden von Inhaltsstoffen.
Glyceryl Stearate – Emulgierend, macht die Haut geschmeidig und glättet sie
Aloe Barbadensis Leaf Juice – Aloe Vera
Glyceryl Oleate - macht die Haut geschmeidig und glättet sie.
Fucus Vesiculosus Extract - verringert die Rauigkeit und gleicht Unregelmäßigkeiten der Hautoberfläche aus.
Hydrolyzed Rice Protein - hält die Haut in einem guten Zustand.
Algae extract - macht die Haut geschmeidig und glättet sie
Potassium Iodide - hilft das Wachstum von Mikroorganismen auf der Haut zu hemmen
Lactic Acid - bewahrt die Feuchtigkeit der Haut bzw. des kosmetischen Mittels.
Silver Citrate - hilft das Wachstum von Mikroorganismen auf der Haut zu hemmen
Sodium Benzoate - konserviert
Cl 15955 – farbstoff
Cl 47005 – farbstoff
Potassium Sorbate - Konserviert
Butylparaben – konserviert
Sodium Chloride - verringert oder hemmt den Grundgeruch oder -geschmack eines Produkts.
Sodium Sulfate - erhöht oder verringert die Viskosität kosmetischer Mittel


wallpaper-1019588
Houston… wir haben bald Weihnachten
wallpaper-1019588
Klassiker Neon Genesis Evangelion bald auf Netflix!
wallpaper-1019588
Käffchen?
wallpaper-1019588
Das sind die Gewinner beim Deutschen Computerspielpreis 2019!
wallpaper-1019588
Deutsche Synchronsprecher für Human Lost bekannt
wallpaper-1019588
Veröffentlichungs- und Vertuschungsverordnungen 2020
wallpaper-1019588
Digitale Helden unserer Zeit jetzt auch als Printversion erhältlich
wallpaper-1019588
Dashi Brühe mit Kombu & Shiitake [vegan]