Aussicht durch Einsicht

Alles, was wir als Realität bezeichnen, ist das, was uns bewusst ist. Wenn wir also hypothetische Ängste wahrnehmen, ist das ein Zeichen dafür, dass wir uns der Situation nicht bewusst sind.

Unbewusstheit schafft Platz für einen Dämon, der dann scheinbar in uns sein Unwesen treibt.

Hast du dir schon einmal selbst die Frage gestellt: Was ist DEINE Lebensaufgabe? Bist DU auf der Suche nach dem Sinn des Lebens? Auf der Suche nach Erfüllung?

Meine Lebensaufgabe ist klar. Es ist das was ich tue. Wenn Du aufhörst, etwas anderes zu tun, als das was Du tun willst, dann hast Du sie gefunden. Deine Lebensaufgabe.

Das ist das, was Du tun würdest, wenn Du könntest, wie du wolltest… ohne Begrenzungen.

Es gibt Menschen die können das. Es gibt Möglichkeiten, mit verschiedenen Methoden dorthin zu kommen. Eine die manchmal funktioniert, aber nicht wirklich, und von vielen Menschen angewendet wird, ist das Opfer-sein.

Opfer-sein als Lebensaufgabe? Naja! Zumindest könnte man damit einen schönen Buchtitel generieren. Jeder der sich als Opfer fühlt, hat es irgendwann einmal gewählt. Den einzigen Fehler, den wir machen können ist, wenn es jetzt kommt und da ist, es abzulehnen.

Annehmen ist gefragt! Integrieren! Das bedeutet, nicht die unangenehmen Dinge wegschieben, sondern sie nehmen.

Wenn Dir mal wieder ein Mensch etwas Negatives tut, dann freue Dich. Er gibt Dir die Gelegenheit, jetzt etwas zu nehmen, was Du bisher noch nicht genommen hast.

Wenn Du vollkommen EINS-werden-möchtest, mit Dir, musst Du diese Dinge nehmen, ob Du willst oder nicht.

Du kannst natürlich Deine Partner tauschen, oder Deine Jobs, aber die Lektionen verfolgen Dich.

Also bleibt doch nur die Frage: Vernunft… warum nicht gleich nehmen, wenn es eh schon da ist!?! Es kommen ja da noch andere Lektionen. Wenn Du diese jetzt auch noch raus schiebst…dann hätte ich auch keine schöne Aussicht auf Zukunft. Deshalb entstehen die besten Aussichten durch tiefe Einsichten.

 

Der Mensch kann zwar tun, was er will, aber er kann nicht wollen, was er will. Schopenhauer hat es in diese Worte gekleidet.

Daher: Wolle was komme…und du bekommst was du willst.

Einsicht gelingt am leichtesten durch die passenden Fragen. Eine ehrliche innere Antwort bringt es von selbst zu Tage. Überprüfen bringt tiefe Einsicht.

 


wallpaper-1019588
BAG: keine sachgrundlose Befristung bei Vorbeschäftigung vor 8 Jahren möglich!
wallpaper-1019588
Das Versagen der Qualitätsmedien in der Impfdebatte
wallpaper-1019588
Der Pole Mateusz Gradecki triumphiert in Casablanca
wallpaper-1019588
Roomtour: Hashtag AWESOME
wallpaper-1019588
Geburtstagswunsche freundin sms
wallpaper-1019588
Spruche geburtstag 17
wallpaper-1019588
Kostenlose einladungskarten zum ausdrucken
wallpaper-1019588
Geburtstagswunsche herzlich freundin