Apple oder Microsoft?

Riesiger Apfel aus Stein in Büdingen
Apple oder Microsoft – eigentlich ist dies ein Thema, bei dem ich mich gar nicht so gut auskenne.
Aber wenn der Webmasterfriday schon so nett fragt, versuche ich mal, diese Frage von meiner ganz persönlichen Sicht aus aufzurollen.
Ihr dürft mich gerne korrigieren, wenn ich was Falsches sage.

Warum ich einen Rechner von Microsoft habe:

Das liegt zum einen daran, dass Windows das erste und einzige Betriebssystem ist, in das ich mich so einigermaßen eingearbeitet habe:
Ich habe mit den alten Windows-Versionen durch gute und schlechte Zeiten erlebt – wenn ich an Windows ME denke, waren viel schlechte Zeiten darunter.

Zum anderen stehe ich auf die Office-Programme: Word, Excel Access usw..
Laut Aussagen von Apple-Nutzern sind diese Programme unerreicht, und sie konfigurieren ihren Mac in der Weise, dass er auch mit Windows-Programmen läuft.

Das wäre mir schon wieder zu umständlich!

Da ich an meinem Rechner einfach nur arbeiten möchte, aber nicht groß in die Materie des Betriebssystems einsteigen will, brauche ich etwas, bei dem ich durchblicke, was funktioniert und mit dem ich keinen Stress habe.

Der typische Apple-User

Ein typischer Apple-User ist für mich jemand, der entweder:

  • seit Urzeiten im kreativen Bereich beschäftigt ist und es in seinem Arbeitsumfeld so gewohnt ist oder
  • jemand, der sich wirklich auskennt und die Vorteile eines Macs tatsächlich zu nutzen weiß oder
  • ein typischer Lifestyler, der meint, das müsste so sein oder
  • ein eingeschworener Microsoft-Hasser, der für Linux zu blöde ist.

Ungefähr alle 4 Wochen träume ich von einem Mac Air und gehöre dann wahrscheinlich in die erste dritte vierte Kategorie.

Apple oder Microsoft?

Diese Frage wird beinahe so streng religiös behandelt, wie die Frage “Linux oder irgendein anderes schrottiges System”.
Aber eines muss man Microsoft lassen: Sie scheinen aus dem Spott, der Häme und der (immernoch berechtigten) Kritik zu lernen und pimpen ihre neue Windows-Versionen auf, so dass sie einer Apple-Oberfläche fast ein wenig ähneln.
Aber man darf niemals vergessen, dass die Fa. Apple nicht zu den Guten gehört, nur weil ihr Firmengründer nicht Bill Gates heißt.
Wenn es einem darum geht, keinen kapitalistischen Großkonzern zu unterstützen, müsste konsequenter Weise auf Linux umsteigen.

Bloß haben die keine so schicken Rechner, man kann auch ein ganz altes Teil nehmen!

Foto: Großer Apfel aus Stein in Büdingen ©Sabienes
Text: Apple oder Microsoft ©Sabienes

 


wallpaper-1019588
Am 12. Juli wird gestreikt
wallpaper-1019588
Großglockner to go
wallpaper-1019588
NEWS: Kimbra kommt für zwei Konzerte nach Deutschland
wallpaper-1019588
Job der Woche: InnoGames sucht Game-Designer in Hamburg
wallpaper-1019588
Halloween - Geschenkideen für die Freundin
wallpaper-1019588
WhatsApp bekommt Ferienmodus, Silent-Mode und mehr
wallpaper-1019588
Xiaomi Mi Robot Vacuum, Mi Pad 3, Mi 8 und weitere Geräte im Angebot
wallpaper-1019588
Reggae Cafe’ Mix