Apfelkuchen

Hallo Ihr Lieben,

heute nachmittag haben meine Jungs ein paar Zocker-Stunden gemacht und ich wollte auch was machen, worauf ich richtig Lust hatte und daraus ist ein Apfelkuchen entstanden.

Hier mein Rezept:

Für den Teig:

150 g weiche Butter

150 g Zucker

3 Eier

300 g Mehl

1 Pck. Backpulver

200 g Marzipan Rohmasse (optional)

Belag:

4-6 kleine Äpfel (säuerlich)

Zimt

Streusel:

175 g Mehl

75 g Zucker

100 g Butter

2 El Wasser

Zuerst die weiche Butter mit dem Zucker schaumig schlagen, dann die Eier mit schlagen und dann Mehl und Backpulver zugeben. Optional kann 1 Paket Marzipan in kleine Stücke gezupft werden und mit in den Teig eingerührt werden. Der Geschmack ist sehr dezent. Für einen kräftigeren Marzipan Geschmack ein Fläschchen Bittermandel Aroma nehme.

Den Teig in eine gefettete Springform verteilen.

Die Äpfel schälen und in dünne Scheiben schneiden. Die Äpfel auf dem Teig verteilen und alles mit Zimt bestreuen.

20151024_160653

Dann die Streusel zubereiten. Dazu Mehl, Zucker, Wasser und flüssige Butter mit dem Rührhaken zu Streuseln verarbeiten. Alles über den Äpfeln verteilen und ab in den Ofen.

20151024_162157

Bei 180°C ca. 1 Stunde backen. Mit dem Messer einstechen und wenn kein Teig mehr am Messer klebt, ist er fertig.

20151024_17404820151024_18325420151024_181709

Puderzucker gibt den optischen Kick. Dazu selbstgemachte frische Schlagsahne und jede Kaffeetafel ist perfekt.

Richtig lecker ist der Kuchen am nächsten Tag, wenn er über Nacht gut mit Alufolie abgedeckt war.

Viel Spaß beim nachbacken.

LG Madeleine