Ein wundervoller letzter Urlaubstag…

Guten Abend ihr Lieben,

ich hatte einen perfekten Sonntag, einen perfekten letzten Urlaubstag. Ich fühle mich super entspannt, erholt und einfach happy. Ich hoffe ihr hattet auch alle einen schönen Sonntag.

Also wie schon gesagt, wollte ich ja dieses Wochenende auf einen Jahrmarkt oder Herbstmarkt gehen. Und so war ich gestern mit der Recherche beauftragt worden. Ich und Internet Recherche… Wie auch immer, vor ein paar Jahren war ich mal mit meiner Mutter und meinem Bruder und meinem Sohn auf “Karls Bauernhof” in Rövershagen bei Rostock. Ich habe da nur tolle Erinnerungen dran und mein Mann wollte auch immer mal dort hin. Gesagt, getan, Internet Recherche. Ich hatte dann einen Herbstmarkt bei Mölln aufgeschrieben, Karls Bauernhof in Rövershagen und Karls Erlebnis Dorf in Warnsdorf bei Lübeck. Mein Mann fragte mich dann, wie weit es denn von uns aus nach Rövershagen sei und ich wieder Internet Recherche… Ich habe auf Routenplaner geklickt und den aktuellen Standort bestätigt und dann kam 68 km und 50 Minuten raus. Das stand da am Rand. Das habe ich dann meinem Mann gesagt und der sagte nur ok. Es lief aber auch gerade Sportschau, da sind Männer meist taub und blind für die Umgebung. Zumindest meiner. Heute Morgen nach dem Frühstück sind wir dann ins Auto gestiegen und haben die Adresse ins Navi eingegeben und das hat dann irgendwas von über 2 Stunden und 180 km angezeigt. Das fand ich komisch und mein Mann fragte, was ich denn gestern eingegeben habe und ich sagte es ihm. Das Internet ist kaputt, so einfach ist das.

Da er mir ja “Alles” glaubt, ist er auch nicht darüber gestolpert, dass zwischen Hamburg und Rostock nur 68 km und 50 Minuten liegen sollen. Tja, selber Schuld, mich zu einer Internet Recherche zu bringen. Ich habe schon mal vor ein paar Jahren (noch ohne Navi) geschafft, auf dem Rückweg von Rostock


nach Schwerin (Mecklenburg-Vorpommern) in Wittstock zu landen. Da weiß ich auch nicht, wie das passiert ist.

Wir haben dann das Erlebnis Dorf bei Lübeck eingegeben und siehe da, 68 km und 50 Minuten. Da hat mich das Internet wohl ärgern wollen… Mein Mann fand es wieder mal sehr witzig und sagte nur: “Ja, ist ja meine eigene Schuld, wenn ich meiner Kontrollpflicht nicht nachkomme.” HaHa, selten so gelacht.

Ich liebe solche Ausflüge, allerdings ist das Erlebnis Dorf sehr klein und nicht so cool, wie der Bauernhof in Rövershagen. Hier mal ein paar Bilder.

20151025_11551020151025_11552220151025_12010320151025_12495920151025_12482420151025_124818

Traumwetter für einen Ausflug an der frischen Luft. Es war aber mehr was für kleine Kinder, Hüpfburgen und Klettergerüste. Der Steichel Zoo bestand aus 2 Ziegen und 2 Eseln und es gab keine Stroh-Scheune, die ist auf dem Bauernhof riesig und ich habe mich schon darauf gefreut, mit meinem Sohn zu klettern und von Strohballen zu springen, aber wir werden das nächstes Jahr nachholen, wenn er mit 13 dann noch will…

Das beste war dann das Maislabyrinth, das ist echt cool. Es gab auch Aufgaben, die man suchen und lösen mußte, damit auch die Teenies mal wieder begeistert sind, wie früher. Mein Sohn hat uns mit einem Ehrgeiz durch das Labyrinth geführt und gerätselt, solche Momente sind selten und kostbar geworden.

20151025_12173820151025_121745

Wir haben dann beschlossen, noch an die Ostsee zu fahre, liegt ja genau daneben. Wir waren am Timmendorfer Srand und die Luft und der Blick über das Wasser ist einfach toll. Da haben wir alle wieder das Schwarze Meer vermisst. Ich kann so viel gutes von so einem Tag mitnehmen, das braucht man ab und zu mal, einfach die Luft, das Wasser und die gute Laune aufsaugen, wie ein Schwamm und dann bis zum nächsten schönen Ausflug hangeln. Meine Eindrücke:

Ein wundervoller letzter Urlaubstag… Ein wundervoller letzter Urlaubstag… Ein wundervoller letzter Urlaubstag… Ein wundervoller letzter Urlaubstag… Ein wundervoller letzter Urlaubstag… Ein wundervoller letzter Urlaubstag… Timmendorfer Strand Timmendorfer Strand Ein wundervoller letzter Urlaubstag… Timmendorfer Strand

Ich denke jeder kann sehen, was ich meine. Auf dem Rückweg sind wir dann nach Ahrensburg zum Griechen gefahren, ich hatte an meinem letzten Urlaubstag keine Lust zu kochen. Meine beiden hatten Gyros und ich hatte einen griechischen Salat und gebackenen Schafskäse auf Peperoni und Tomaten.

20151025_15352220151025_153532

Davor gab es einen Ouzo, zum Essen ein Glas Wein und nach dem Essen noch einen Ouzo, mir wurde ganz heiß im Gesicht und bei einem kleinen Verdauungsspaziergang fingen mein Sohn und ich an uns mit Laubhaufen zu beschießen, das macht Spaß, auch wenn es mir Leid tut für die Leute, die es auf einen so schönen Haufen gefegt haben..

Zu Hause habe ich dann Tee gemacht,Milford Eismärchen, Früchtetee mit Glühwein Geschmack, sehr lecker. Dazu haben wir den Film “Beim Ersten Mal” gesehen, eine sehr lustige Komödie, zumindest nach 2 Ouzo. Ich fand den Film süß und lustig, kann ich empfehlen.

So, morgen beginnt wieder die Arbeitswelt und dann auch noch in der Halloween Woche, mal schauen was so auf uns zugruselt…

Bis bald und einen schönen Start in die Halloween Woche

LG Madeleine



wallpaper-1019588
Richtig lüften und Energie sparen: Tipps und Tricks
wallpaper-1019588
[Comic] Stumptown [1]
wallpaper-1019588
Vor der Bürotür macht der Feiertagsstress nicht halt – Wie Sie helfen können
wallpaper-1019588
Outdoor-Smartphone Gigaset GX4 feiert Premiere