Animes – Kurz und knackig

So sollten Anime-Serien meiner Meinung nach sein. Wenn ein Anime maximal circa 25 Episoden hat, ist das für mich völlig ausreichend. Ich mag diese Serien nicht, dessen Episodenzahl mittlerweile im dreistelligen Bereich sind. Da wäre als Beispiel Bleach oder One Piece zu nennen. Bei so vielen Episoden kann einfach nicht jede interessant oder wichtig sein. Es ist ganz klar das sich unter dieser enormen Anzahl auch Filler befinden. Außerdem finde ich es viel zu langwierig, diese zu verfolgen.

Animes – Kurz und knackig

Da macht es mir mehr Spaß eine Serie wie Clannad zu sehen und die ganze Zeit auf dem fast gleichem Nivaue unterhalten zu werden. In 25 oder 12 Episoden das maximale an Inhalt hinein zu stecken ist meiner Meinung nach auch einfach sinnvoller, alse den gleichen Inhalt auf über 50 oder gar 100 Folgen zu erstrecken.
Wenn man sich da zum Beispiel mal Naruto anguckt, wo erst mal mehrere Folgen gelabert wird und erst dann eine oder zwei Episoden lang gekämpft wird, obwohl das ganze auch schon viel schneller hätte abgehakt werden können. Das war auch einer der Gründe, warum ich die Serie nach 50 Episoden fallen gelassen habe. Es dauerte mir einfach alles viel zu lang.
Durch die Kürze der Staffeln bieten Anime-Serien als Gesamtbild auch viel mehr Abwechslung als übliche Serien im Fernsehen. Wenn im deutschen Fernsehen eine neue Serie erscheint ist das ja schon immer ein kleines Highlight. Während Anime-Serien fast am laufenden Band erscheinen. Deswegen gibt es ja auch die Aufteilung in die vier Seasons Spring (Frühling), Summer (Sommer), Fall (Herbst) und Winter. Am Anfang jeder neuen Season erscheinen eine Menge neue Animes. Von denen werden vielleicht nur die wenigsten komplett gesehen , weil nicht alle eine hohe Qualität haben, aber einige der neuen Werke unterhalten einen über die ganze Season hinweg. Das ist momentan sehr schön in der Communty zu beobachtetem. Die Winter-Season hat begonnen und viele sind heiß auf die neuen Serien wie GOSICK, Kore wa Zombie desu ka? oder Wolverine.
Das ist es auch irgendwie, welches Animes für mich interessant macht. Es gibt immer etwas neues, anderes und es gibt in jeder Season Überraschungen, also Serien von denen man nicht gedacht hätte das sie so gut sein werden.