Am Ufer des Styx- ein historischer Roman von Michael Peinkofer

Zugegeben, Peinkofer ist ein Autor, von dem ich noch nicht viel gelesen habe. Mein erstes Buch von ihm war „Das Vermächtnis der Runen“. Ich wurde durch Amazon darauf aufmerksam, den Autoren kannte ich bis dahin nicht.
Auch dieses Buch ist eher Zufall. Da ich den Namen noch in guter Erinnerung hatte, nahm ich das Buch mit aus einer Büchertelefonzelle und auch wenn ich die zwei Vorgängerbände nicht kenne- es war eine gute Entscheidung, das Buch zu lesen.
Am Ufer des Styx- ein historischer Roman von Michael Peinkofer

„Am Ufer des Styx“ von Michael Peinkofer ist der dritte Band einer 4-teiligen Reihe (Band 1: Der Schatten von Thot, Band 2: Die Flamme von Pharos) und erschien 2009 bei Bastei Lübbe.

Inhalt
Das Buch spielt von Sept. 1884- November 1884 in London und Prag und Griechenland. Außerdem gibt es im Buch noch eine kurze Episode aus der Zeit von 246 v. Chr. (im Prolog). Kamal und Sarah, die sich lieben werden getrennt. Wird es Sarah gelingen ihn zu retten? Werden ihre Anstrengungen ihr bzw ihrer Beziehung etwas nützen?

Meinung
Das Cover…
…ist ja schön, ein tolles Bild. Doch das Buch ist wirklich sooo spannend, und dieses unscheinbare Cover könnte dafür sorgen, dass das Buch vergessen wird, obwohl es echt toll ist. Ein gutes Cover kann so viel bewirken.

Der Aufbau
Das Buch besteht aus einem Prolog (der neugierig macht) und drei Büchern, die an verschiedenen Orten spielen.
Die Romanhandlung wird unterbrochen von Reisetagebucheinträgen der Sarah Kincaid, was den Lesefluss nicht stört.

Stil
Es ist ein interessanter Stil. An einigen Stellen kann man sich gut in die damalige Zeit versetzen. An anderen Stellen ist das kriminalistische im Vordergrund. Wieder andere Passagen sind gruselig. Und es sind Geheimnisse eingebaut, die (noch nicht) aufgelöst werden, was die Spannung natürlich noch steigert.

Charaktere
Widersacher von Sarah: Es ist erschreckend, wie skrupellos diese Menschen vorgegangen sind, es war eine Szene dabei, die war echt erschreckend zu lesen. Und es war nicht nachvollziehbar für mich, warum diese Menschen so extrem gemein vorgegangen sind. Mord, Zerstörung- im Auftrag haben sie gehandelt…vielleicht wird durch Lesen von Band 1 und 2 deutlicher, warum sie so extrem handelten.
Sarah: alleine schon durch Lesen dieses einen Bandes denke ich, ist sie eine starke Frau, die mutig ist und die alles tut für diejenigen, die sie liebt. Ob sie ihr Ziel erreicht?
Kamal: tut mir leid. Mehr kann ich dazu nicht schreiben, ohne etwas wichtiges zu verraten.
Mortimer Laydon: ist eine interessante Figur. Ich würde gerne mehr über ihn erfahren bzw gerne wissen, ob man das ernst nehmen kann oder nicht, was er sagt. Insofern werde ich wohl nicht drumherum kommen, mit Band 1 zu beginnen.

Fazit
Ein superspannendes Buch, das für mich ein historischer Kriminalroman ist. Spannend, aber auch erschreckend.


wallpaper-1019588
BAG: Kopftuchverbot in Privatwirtschaft zulässig?
wallpaper-1019588
FRAGEBOGEN: Katharina Busch
wallpaper-1019588
Roomtour: Hashtag AWESOME
wallpaper-1019588
Bei geschickter Manipulation bröckelt der Widerstand
wallpaper-1019588
Geburtstagswunsche fur manner 50
wallpaper-1019588
Einfache Familienküche: Krautfleckerl
wallpaper-1019588
Geburtstagsspruche fur 70 geburtstag
wallpaper-1019588
Valentinstag angebot starlight express