Algarve News: 16. bis 22. Juli 2018

Maut gesenkt, Ryanair muss Flüge streichen, Polizei stoppt Uber-Fahrer, Portimão mit mehr Fähr-Diensten, Exzellente Wasserqualität - das sind die Schlagzeilen unserer fünf wichtigsten Algarve News und Portugal News für die Kalenderwoche 29. Hinzugefügt haben wir noch Kurznachrichten aus dem Bereich Sicherheit und Recht - z.B. über fünf in Lagos gerettete Stehpaddler.

Algarve News: Autobahn-Maut gesenkt

Die Mautgebühren auf Portugals Autobahnen, z.B. für die Nutzung der A22 an der Algarve, werden gesenkt - aber nur für Lastkraftwagen. Die Ermäßigung beträgt zwischen 15 Prozent tagsüber und 20 Prozent nachts. Das beschloss das Kabinett in Lissabon. Erklärtes Ziel ist, die Wirtschaftlichkeit und Wettbewerbsfähigkeit von inländischen Unternehmen vor allem in gering besiedelten Grenzgebieten zu verbessern. Bereits im August 2016 waren Tarife in diesen Gegenden schon um 15 Prozent abgesenkt worden. Der neuerliche Kürzungsbeschluss erfolgte nur wenige Tage, nachdem im Parlament ein Antrag des die Regierung stützenden Linksblocks und der Kommunistischen Partei auf völligen Verzicht auf die Maut erneut abgelehnt worden war - mit den Stimmen der regierenden Sozialistischen Partei und der Sozialdemokratischen Partei PSD. Die Algarve-Abgeordneten der Sozialistischen Partei stimmten für die Mautabschaffung.

Algarve News: Ryanair muss Flüge wegen Streiks streichen

Der irische Billigflieger Ryanair wird am Mittwoch und Donnerstag, 25. und 26. Juli, wegen eines angekündigten Streiks von Flugbegleitern in Portugal, Spanien und Belgien bis zu 300 Flüge pro Tag stornieren müssen. Das kündigte das Unternehmen an und entschuldigte sich bei den Kunden. Es informierte die Betroffenen per E-Mail- und SMS-Benachrichtigung. Die Fluggesellschaft wertete den wohl umfangreichsten Ausstand in ihrer Geschichte als „völlig ungerechtfertigt". In Portugal dürften 50 Flüge betroffen sein, was 27 Prozent der Tagesverbindungen von Ryanair entspricht. Inwieweit der Flughafen Faro betroffen ist, teilte das Unternehmen nicht mit. Es verstärkte seine im Kundendienst tätige Belegschaft, um bei Umplanungen oder Erstattungsanträgen zu helfen. Die portugiesische Flugbegleiter-Gewerkschaft SNPVAC warf Ryanair unterdessen vor, die Besatzungsmitglieder per E-Mail darüber ausforschen zu wollen, wer am bevorstehenden Streik teilnehmen wolle. Den Arbeitskampf sieht die Arbeitnehmervertretung als „einzige Lösung" angesichts der Weigerung von Ryanair, die Forderungen des Personals nach Gültigkeit von einheitlichem EU-Recht für die Beschäftigten an allen Unternehmensstandorten in den verschiedenen Ländern. Schon im April hatte portugiesisches Ryanair-Kabinenpersonal gestreikt. Damals waren nach Airline-Angaben vier Faro-Flüge betroffen gewesen. Piloten der Gesellschaft streikten am Freitag in Irland und wollen dort auch am Dienstag, 24.7. in den Ausstand treten.

Bereits am Montag, 23. April, erlebt Portugals Luftfahrt einen besonderen Tag. Dann wird hier erstmals ein Airbus A380 landen. Die größte und brandneue Maschine der portugiesischen Fluggesellschaft HiFly kommt um 19:45 Uhr auf dem Alentejo-Flughafen in Beja an, um dort zunächst geparkt und gewartet zu werden. Der riesige Jet soll im Wet-Leasing eingesetzt werden, indem er mit Besatzung sowie gewartet und versichert an andere Fluggesellschaften ausgeliehen wird.

Im zweiten Quartal dieses Jahres haben die zehn portugiesischen Verkehrsflughäfen eine Million mehr Passagiere als im Vorjahreszeitraum gezählt. Das entspricht einem Wachstum um 6,9 Prozent. Während sich die Passagierzahlen in Lissabon und Porto um rund elf Prozent erhöhten, blieben sie zum Beispiel an der Algarve und auf Madeira stabil. Laut der Statistikbehörde INE gab es vor allem ein bemerkenswertes Wachstum von Portugal-Touristen aus den USA. Allein im Mai nahm die Zahl der Nordamerikaner unter den Portugalreisenden um mehr als 18 Prozent, die der Brasilianer um 10 Prozent zu. Gleichzeitig sank die Zahl britischer Gäste um neun Prozent und die deutscher Touristen stieg um knapp fünf Prozent. In den fünf Monaten seit Jahresbeginn wurden allerdings insgesamt 0,5 Prozent weniger Deutsche in Portugal begrüßt als in der Vorjahresperiode. Der Rückgang bei Briten betrug zusammengerechnet 7,4 Prozent.

Algarve News: Polizei stoppt Uber-Fahrer

Bei speziellen Kontrollen an der Algarve haben portugiesische Polizisten in den vergangenen Tagen dutzende von Fahrern des Fahrtenvermittlers Uber angehalten. Es gab Strafen wegen mangelnder Lizenz für die Durchführung solcher Passagierbeförderungen. Die Sommer-Aktion konzentrierte sich auf die Umgebung der Ausgehviertel von Albufeira und Vilamoura. Wer als Uber-Fahrer ohne Lizenz erwischt wurde, muss mit Bußgeld bis zu einer Höhe von 15.000 Euro rechnen, falls sein Auto auf den Namen eines Unternehmens zugelassen ist. Laut Medienberichten soll sich die Zahl der Uber-Autos an der Algarve in den letzten Monaten verfünffacht haben. Dagegen protestieren vor allem Taxifahrer, die ihr Gewerbe in Gefahr sehen.

Algarve News: Portimão mit mehr Fähr-Diensten

Bei der offiziellen Einweihung der Fährverbindung von der Algarve zur Insel Madeira hat Meeresministerin Ana Paula Vitorino die Prüfung weiterer Dienste im Marokko- und Spanienverkehr angekündigt. Das Kabinettsmitglied hält es zudem nicht für ausgeschlossen, dass die Zahl der Verbindungen zwischen Portimão und Funchal erhöht wird und diese Liniendienste über den Sommer hinaus verlängert werden, falls wirtschaftlich sinnvoll darstellbar. Sie sieht Touristenfamilien mit Auto als die Hauptzielgruppe des bislang noch subventionierten Dienstes mit dem ARMAS-Schiff „Vulkan de Tijarafe". Am Dienstag, bei der Einweihungsfeier, war dessen Kapazität nur zu knapp einem Drittel ausgelastet. Laut Vitorino läuft bereits die Umweltverträglichkeitsstudie für umfangreiche Ausbaggerungsarbeiten im Hafen von Portimão. Die Ergebnisse sollen schon in diesem September vorgelegt werden. Mit einem Aufwand von mehr als 18 Millionen Euro soll Portimão nicht nur fit für das Anlegen von größeren Kreuzfahrtschiffen, sondern auch von Fracht- und Handelsschiffen gemacht werden. Dazu werden die Kai- und Lösch-Anlagen ausgebaut.

Algarve News: Exzellente Wasserqualität in Badezonen

Laut einer Analyse der europäischen Umweltagentur EEA haben fast 88 Prozent der portugiesischen Strände eine sehr gute Wasserqualität. Damit liegt das Land über dem europäischen Durchschnitt von 85,5 Prozent. Insgesamt wurden mehr als 600 Badezonen untersucht. Die Wasserproben stammen aus dem Jahr 2017. An 529 Stellen gaben die Prüfer das Zertifikat „ausgezeichnet", das sind fast drei Prozent mehr als im Jahr zuvor. Nur fünf Badezonen bekamen schlechte Qualität attestiert: Zebreiros bei Porto, Praia do Forte bei Coimbra und Gorgulho auf Madeira sowie im Landesinneren Merelim São Paio bei Braga und Foz do Lizandro bei Lissabon. In 15 Fällen konnte wegen unzureichender Datenlage eine Bewertung nicht durchgeführt werden.

Weitere Algarve News aus unserer Berichterstattung der vergangenen Woche:

Am Sonntag ist die 37. Auflage des internationalen Motorrad-Treffens der Algarve mit einem Korso durch Faro zu Ende gegangen. Die friedliche viertägige Sommerparty-Veranstaltung, bei der im „Tal der Seelen"in der Nähe des Flughafens nach Angaben der Organisatoren vom Moto Clube Faro jeweils rund 80.000 Liter Bier, Wasser und alkoholfreie Erfrischungsgetränke flossen, wurde von mehr als 15.000 Teilnehmern aus aller Welt besucht. Aus Deutschland wurden unter anderem Mitglieder des Motorradclubs Black Devils aus dem Rhein-Main-Gebiet gesichtet.

Ein Feldkrankenhaus mit rund 100 Fachkräften half im Fall von gesundheitlichen Beschwerden. Rund 120 Ordner kümmerten sich um sichere Abläufe. Die Polizei hatte eine Konfrontation zwischen den rivalisierenden Rockergruppen Hells Angels und Los Bandidos für möglich gehalten und bei einer vorsorglichen Razzia in ganz Portugal und Deutschland fast 60 Personen in Gewahrsam genommen. Darüber berichteten wir in unserem Beitrag „ Algarve-Polizei schützt Motorradfahrer-Treffen ".

Wegen der hohen Temperaturen in den Sommermonaten steht der Beginn der Weinernte an der Algarve und im Alentejo bereits bevor. Gerade die Region nördlich der beliebtesten portugiesischen Feriengegend hat sich in den vergangenen Jahren zu einer der bedeutendsten Wein-Destinationen des Landes entwickelt. In einem Artikel haben wir die Gründe dafür aufgeführt, weshalb Alentejo-Weine von immer mehr Kennern als Reiseanlass genutzt werden. Sein Titel: „ Alentejo-Weine munden immer mehr ".

  • Waldbrand bei Monchique: Im Monchique-Gebirge loderten vergangenen Sonntagnachmittag die Flammen. Der Brand entzündete sich gegen 15.30 Uhr bei Portela do Vento, etwa fünf Kilometer nördlich von Monchique an der N266. Er wurde unter anderem mit zwei Canadair- und zwei Fireboss-Flugzeugen, drei Helikoptern, 51 Löschfahrzeugen und durch 180 Feuerwehrleute bis 18.15 Uhr gelöscht. Die Bekämpfung war durch denstarken Wind erschwert.
  • 36-Jährige handelt mit Drogen: Bei einer 36-jährigen Frau in Quarteira sind am Mittwoch im Rahmen einer Patrouille 806 Heroindosen sichergestellt worden. Nach Angaben von Polizeibeamten hatte sich die Frau verdächtig verhalten. Bei einer Hausdurchsuchung fanden die Polizisten auch 34 Dosen Kokain sowie Utensilien für den Rauschgifthandel und Bargeld. Die Frau wurde nach der Festnahme unter Meldepflichten zunächst wieder auf freien Fuß gesetzt.
  • Sexualtäter randaliert: Ein 31-jähriger Mann, wegen Sexualtaten bereits aktenkundig, terrorisiert auf der Insel Culatra bei Faro die Gegend um Leuchtturm und Hangars. In den vergangenen Wochen soll der Gewalttäter sich anderen Personen gegenüber respektlos verhalten und sogar Minderjährige bedroht und angegriffen haben, berichteten Einwohner. Die Wasserschutzpolizei bestätigte Beschwerden aus der Bevölkerung und sprach davon, täglich mehrmals wegen des Verhaltensauffälligen tätig werden zu müssen. Der Mann sei wegen psychischer Störungen bereits zweimal in die Psychiatrie in Faro eingeliefert worden. Beim ersten Mal sei er nach zwei Tagen bereits wieder entlassen worden. Vor drei Jahren hatte ein Gericht den Mann wegen versuchter Vergewaltigung einer 32-jährigen Deutschen auf der Insel Deserta zu drei Jahren Haft verurteilt. Der Verdacht einer ähnlichen Tat an einer 33-jährigen Polin ließ sich damals nicht bestätigen.
  • Fischer vor Faro ertrunken: Ein 74-jähriger Fischer aus Quarteira ist ertrunken, als sein Boot 2,5 Meilen vor dem Faro-Strand in Seenot geriet und sank. Das zweite Besatzungsmitglied, ein 55-Jähriger, konnte von einem französischen Segelboot, das in der Nähe kreuzte, geborgen werden. Er wurde mit Anzeichen von Unterkühlung ins Krankenhaus gebracht. An der Rettungsaktion beteiligten sich auch Schiffe der Marine, der Wasserschutzpolizei sowie ein Luftwaffen-Helikopter.
  • Fünf Stehpaddler gerettet: Starker Wind und eine kräftige Strömung bei Flut hat fünf Stehpaddler am Meia Praia-Strand von Lagos in Schwierigkeiten gebracht. Da sie nicht mehr in der Lage waren, mit eigener Muskelkraft an Land zu kommen, schleppte die alarmierte Wasserschutzpolizei die Paddelboards eins nach dem anderen mit Jet-Skis an den Strand. Die Urlauber waren erschöpft, benötigten aber keine medizinische Betreuung.

Algarve News: Kurzmeldungen zum Thema Sicherheit und Recht

Redaktioneller Hinweis zu den Algarve News:

Woche für Woche stellen wir für deutschsprachige Leser in unserem Rückblick „Algarve News" fünf Kurznachrichten zusammen. Nach unserer subjektiven Ansicht sind diese für Urlauber und Residenten besonders interessant und relevant. Damit wollen wir einen schnellen und prägnanten Gesamtüberblick ermöglichen. Wir füllen unser aktuelles Nachrichten-Angebot jeweils mit einigen kurzen Meldungen aus der Arbeit der Sicherheitsbehörden auf.

Wenn Sie Algarve News der vergangenen Wochen suchen, geben Sie bitte im Suchfeld auf der Webseite oben rechts das Stichwort „Algarve News" ein. Ihnen werden dann alle Nachrichtenbeiträge angezeigt, aus denen Sie auswählen können. Selbstverständlich ist es auch möglich, gezielt nach einem Stichwort zu suchen.


wallpaper-1019588
Klingt gut
wallpaper-1019588
Nokia 8 fällt bei Kamera-Benchmark komplett durch
wallpaper-1019588
Eclipse Plugin StartExplorer 1.7.0 läuft auch in Eclipse Oxygen 3a (4.7.3a)
wallpaper-1019588
BAG: Die Allgemeinverbindlicherklärungen der Tarifverträgen im Baugewerbe (BRTV,VTV,BBTV,TZA Bau) ist wirksam!
wallpaper-1019588
Adventkonzert der Musikschule Mariazellerland – 2018
wallpaper-1019588
Adventskalender 2018: Türchen Nummer 11
wallpaper-1019588
Adventskalender Schweizer Familienblogs: Scherenschnitte als Geschenk- und Tisch-Deko
wallpaper-1019588
Krafttraining für Skitourengeher: 5 Übungen