Al Di Meola – Happy Birthday, Mr. Guitar!

Der Gitarrist Al Di Meola kam am 22. Juli 1954 in New Jersey zur Welt.

Entdeckt wurde er von dem Pianisten Chick Corea, in dessen Gruppe „Return to Forever“ Meola neben Stanley Clarke und Lenny White spielte.

1976 kam sein erstes Soloalbum auf den Markt.

Meola wurde kommerziell sehr erfolgreich; so veröffentlichte er gemeinsam mit John McLaughlin und Paco de Lucia das legendäre Album „Friday Night in San Fancisco“, das sich allein über zwei Millionen Mal verkaufte.

Zeitweise galt der Künstler als „schnellster Gitarrist der Welt“; dies konnte er bereits bei seinen ersten Aufnahmen mit Chick Corea unter Beweis stellen.

Musik betrachtet Meola  als „Religion“; Jazz findet er zu intellektuell, trotzdem spielt er ihn immer wieder.

Sein wohl bekanntestes Soloprojekt dürfte die LP „Elegant Gypsy“ aus dem Jahre 1977 sein.

Al Di Meola lebt auch heute noch in der Gegend von New Jersey.



wallpaper-1019588
The Postie stellt vor: Die Kerzen liefern die „True Love“, die Musikdeutschland gerade braucht
wallpaper-1019588
Der Superstar Baldassare Galuppi
wallpaper-1019588
BAG: Die Allgemeinverbindlicherklärungen der Tarifverträgen im Baugewerbe (BRTV,VTV,BBTV,TZA Bau) ist wirksam!
wallpaper-1019588
FreeOffice 2018 erhältlich
wallpaper-1019588
KAZÉ sichert sich die nächsten 5 Crunchyroll-Anime
wallpaper-1019588
PJ Masks-Party – Verkleidungstipps für deinen Pyjamahelden
wallpaper-1019588
ChromaGun VR im Test: Ein Nerd spielt mit dem Farbkasten
wallpaper-1019588
Die Anarcho-Bürgermeisterin von Barcelona, Ada Colau,unterdrückt das Castellano, gesprochen von der überwältigenden Mehrheit in Spanien, zum Tag der Muttersprache am 21. Februar, kein Witz!