Affiliateseite mit WordPress umsetzen

Der Einzelhandel stöhnt Jahr für Jahr über sinkende Umsätze, gleichzeitig sind vor Weihnachten alle Kaufhäuser und Einkaufszentren zum Bersten voll. Und doch läßt es sich nicht verleugnen, dass das Internet der neue, große Verkaufsmotor ist. Der Kunde kauft höchstens noch im Laden, wenn er eine persönliche Beratung möchte. Oder wenn er eine Ware ganz kurzfristig benötigt und keine Zeit mehr hat, um auf die Postlieferung zu warten. Was liegt also näher, als mit einer Affiliateseite ebenfalls in den Internethandel einzusteigen?Ein Laden verkauft Waren. Eine Fabrik meistens auch, wenn auch in kleinen Stückzahlen in sog. Factory Outlets (früher bekannt als Favrikverkauf). Im Internet können aber auch Zwischenhändler mitverdienen, wenn sie die Käufer über ihre Seiten “anlocken” und dann für den Kaufvorgang an die Shopseite des Grosshändlers bzw. Herstellers weiterleiten. Viele Firmen bieten für diese Art von Kundenempfehlung eine Provision.

Die gängigsten Arten, Provisionen für die Vermittlung von Kunden zu kassieren sind pro Lead, pro Click und pro Sale. Die einfachste Form, als Affiliate Geld zu verdienen, ist es, Werbemittel und Links einzubinden, die pro Click abgerechnet werden. Diese Clicks werden gezählt und in der Regel branchenüblich pro Tausend Clicks abgerechnet. Hier sind Provisionen von 10 Cent, manchmal auch 20 ct pro 1000 Clicks üblich. Falls Sie nicht mehrere tausend Besucher pro Tag auf ihren Seiten haben, kommt da nicht allzu viel bei rum.
Unter Lead versteht man die Interessensbekundungen des Internetusers und die Angabe seiner Adresse. Klickt sich beispielsweise jemand von ihrer Affiliateseite weiter auf die Seite einer Versicherung, um sich dort ein unverbindliches Angebot zuschicken zulassen, dann erhalten als Vermittler dieses potentiellen Neukunden eine Provision. Je teurer das Produkt das beworben wird, umso lukrativer sind meist die Provisionen.

Solche Affiliateseiten aufzusetzen und erfolgreich zu vermarkten war früher relativ komplex. Heute geht das mit einigen, wenigen klicks. Manche Seiten vertrauen dabei auf WordPress, die man eigentlich nur als Blog-Software kannte, die aber weitaus mehr kann.

Seiten: 1 2

wallpaper-1019588
Google Stadia – die Zukunft des Gaming?
wallpaper-1019588
Upcycling-DIY: Osterhäschen im Vintage-Look.de
wallpaper-1019588
Mystery Art Orchestra: Anhaltend schattig
wallpaper-1019588
FRAGEBOGEN: Katharina Busch
wallpaper-1019588
Locke & Key – Serien (2020)
wallpaper-1019588
Fachkonferenz „Demokratie durchgespielt?“ im Rahmen der gamesweekberlin
wallpaper-1019588
Illamasqua Antimatter Lipstick
wallpaper-1019588
Flower Power