70. Gedicht

ICH BAU MIR IN MEIN WASCHBECKEN WAS EIN,
Aus Seifensplittern und mit Streichholzstangen,
Serviettenabfall, Marshmallows, gefangen
In Tesafilm, Terrassen, lediglich

Sirenen, acqua alta, Kemenaten
In einer Steilwand in der Calle Corner
Palazzo Barbarigo, eingefrorener
Amaro Montenegro ist kein Garten

Bei aufgedrehtem Hahn verlieren Atem
Und Seifensplitter ihren Halt am Rand
Die Frau, die Heimweh hatte, bleibt nicht ewig

Betrink dich nicht alleine, si vis pacem,
Signalcreme, wo das Cipriani stand,
Ein Kopf an einem Kopf kann nie zu wenig

 

Thomas Kunst