29. im Josefsmonat März

Heiliger Bernardin von Siena: „Eine allgemeine Regel beherrscht die Weise, in welcher alle besonderen Gnaden vernunftbegabten Geschöpfen mitgeteilt werden: Wenn Gott jemand zu einer besonderen Gnadenwürde oder zu einem erhabenen Stand erwählt, so schenkt er ihm alle Gnaden, die zur Ausübung seines Amtes notwendig sind, und zwar in solcher Fülle, daß ihr Reichtum ihn schmückt und ehrt. In höchstem Sinn trifft dies für den heiligen Josef zu, der als Vater Jesu Christi, unseres Herrn, galt und der wahre Bräutigam jener war, die da Königin der Welt und Herrin der Engel ist, den der ewige Vater zum Ernährer und Hüter seiner kostbarsten Schätze: seines Sohnes und seiner Braut erwählte, und der dieses Amt auf´s getreueste verwaltete.
Heiliger Kirchenlehrer Thomas von Aquin: „Diejenigen, die Gott zu etwas auserwählt, bereitet er vor und stattet er aus, so daß sie zu dem Amt, wozu er sie bestimmt, tauglich befunden werden.“
Heiliger Leonhard von Porto Maurizio: „Josef, der Mann Mariä ...“ (Mt 1) Sehr schön sagt unser heiliger Bernardin von Siena: Gott vereinte mit dieser gebenedeiten Jungfrau keine andere Wirksamkeit und Tugend als eine solche, die der ihrigen höchst ähnlich war. Schweigen also auch die Evangelisten und übergehen fast alles, was sie von den hohen Vorzügen und vollkommenen Tugenden zu seinem Ruhm hätten sagen können, so genügt mir schon dies eine, daß sie ihn den Mann Mariä nennen. Das heißt: Unter allen Lebenden war er dem vollkommensten Werk, das im Bereich der geschöpflichen Wesen aus den Händen Gottes hervorging, am ähnlichsten.
Mann Mariä - das heißt: am nächsten jener erhabenen Größe, die über die Sterne reicht, bis in den Himmel sich schwingt und aus dem Schoß des ewigen Vaters den eingeborenen Sohn zu eigen empfängt.
Mann Mariä - das heißt: ein Herz und eine Seele mit jenem Herzen und jener Seele, die das Herz und die Seele des Gottessohnes trägt. Und war Maria die Morgenröte, die der göttlichen Sonne voranging, so war Josef der Horizont, der von ihrem süßen Glanz erleuchtet wurde.
Gebet: Heiliger Josef, Bräutigam Marias und Nährvater Christi, da du nach der Mutter Jesu wie kein anderer Mensch dem Herrn so nahe standest, welche Gnaden hast du nicht kraft deines hohen Amtes und Ansehens auszuteilen! Du bist ja der besondere Beschützer derer, die nach dem vollkommenen inneren Leben trachten. Ich erwähle dich zu meinem Patron und Schutzherrn. Auch stelle ich all meine Probleme und Nöte deiner Fürbitte und Obsorge anheim. Du kennst meine Bedürfnisse und das große Vertrauen, das ich auf dich setze.
Gepriesen seist du, heiliger Josef, den Gott der reinsten Jungfrau Maria zum Bräutigam gab.
Gepriesen seist du, heiliger Josef, denn du trugst Jesus, das ewige Wort, in seiner zarten Kindheit auf deinen Armen.
Gepriesen seist du, heiliger Josef, weil der Knabe Jesus dich durch seinen Gehorsam ehrte.
Gepriesen seist du, heiliger Josef, weil Jesus mit dir in verborgener Einsamkeit zu Nazareth wohnte.
Gepriesen seist du, heiliger Josef, weil du für ihn im Schweiße deines Angesichtes den Lebensunterhalt verdientest.
Gepriesen seist du, heiliger Josef, weil du seine göttlichen Worte vernahmst und seine Lehren mit demütigem Herzen befolgtest.
Gepriesen sei dein Beten und Arbeiten, Wachen und Schlafen, Tun und Lassen in der Gesellschaft Jesu und Mariens.
Heiliger Josef, schenke die Gnade des innerlichen Lebens, der Frömmigkeit und der Andacht mir und allen, die darnach verlangen. Du großer Helfer der Unentschlossenen in der Berufs- und Standeswahl, du Beschützer der priesterlichen und jungfräulichen Seelen, du Berater der Eheleute und Erzieher, du Tröster der Betrübten, du Freund der Armen, Verlassenen und Kranken, du Patron der Sterbenden, komm allen zu Hilfe, die deinen Beistand so dringend nötig haben. Dir sei dafür in Ewigkeit Dank gesagt. Amen.
Kurzandacht zu den 7 Schmerzen und Freuden des hl. Josef
1. Zu Ehren der Schmerzen und Freuden des heiligen Josef um das Geheimnis der jungfräulichen Gottes Mutterschaft Mariens:
Vater unser ..., Ave Maria ..., Ehre ...
2. Zu Ehren der Schmerzen und Freuden des heiligen Josef bei der Geburt Christi im Stall zu Bethlehem:
Vater unser ..., Ave Maria ..., Ehre ...
3. Zu Ehren der Schmerzen und Freuden des heiligen Josef bei der Beschneidung und Namensgebung Jesu:
Vater unser ..., Ave Maria ..., Ehre ...
4. Zu Ehren der Schmerzen und Freuden des heiligen Josef bei der Aufopferung Jesu im Tempel:
Vater unser ..., Ave Maria ..., Ehre ...
5. Zu Ehren der Schmerzen und Freuden des heiligen Josef auf der Flucht, in Ägypten und in Nazareth:
Vater unser ..., Ave Maria ..., Ehre ...
6. Zu Ehren der Schmerzen und Freuden des heiligen Josef um den zwölfjährigen Jesusknaben in Jerusalem:
Vater unser ..., Ave Maria ..., Ehre ...
7. Zu Ehren der Schmerzen und Freuden des heiligen Josef bei seinem Heimgang:
Vater unser ..., Ave Maria ..., Ehre ...
Litanei zu Ehren der Heiligen Familie Jesus, Maria und Josef
Herr, erbarme dich unser - Christus, erbarme dich unser - Herr, erbarme dich unser,
Christus höre uns - Christus, erhöre uns
Gott Vater im Himmel - erbarme dich unser
Gott Sohn, Erlöser der Welt
Gott Heiliger Geist
Heiliger dreifaltiger Gott
Heilige Maria – bitte für uns
Heiliger Josef
Maria, du Braut des keuschesten Bräutigams
Josef, du Bräutigam der allerreinsten Jungfrau
Maria, jungfräuliche Gemahlin des gerechten Mannes
Josef, jungfräulicher Gemahl der Gebenedeiten unter den Frauen
Maria, Jungfrau und Mutter
Josef, treuer Beschützer deiner Angetrauten
Maria, Mutter des Sohnes Gottes
Josef, Nährvater Jesu Christi
Maria, Gebärerin des Weltheilands
Josef, Ernährer des Jesuskindes
Maria, Fürsorgerin des menschgewordenen Wortes
Josef, Pfleger der Kindheit Jesu
Maria, Beschützerin des Erlösers
Josef, treuer Führer des Sohnes Davids
Maria, die den Verheißenen Israels aufzog
Josef, der den Retter des Volkes Israel beherbergte
Maria, die den Sohn des Allerhöchsten liebreich pflegte
Josef, du auserwählter Beschirmer des Herrn
Maria, du erhabenes Vorbild der stillen Demut
Josef, du Beispiel des vollkommenen Gehorsams
Maria, du makellose Braut des Heiligen Geistes
Josef, du unbefleckte Lilie der Reinheit
Maria, du Vorbild aller Ehefrauen und Mütter
Josef, du Vorbild aller Ehemänner und Väter
Jesus Christus, höre uns - Jesus Christus, erhöre uns
Wir Sünder - wir bitten dich, erhöre uns
Daß du allen christlichen Brautleuten die reinste Absicht erteilen wollest
Daß du allen Eheleuten den Frieden und die christliche Liebe erhalten wollest
Daß du ihnen die standesmäßige Reinheit und Treue verleihen wollest
Daß du allen geistlichen und weltlichen Vereinigungen Ruhe und Eintracht schenken wollest
Daß du allen Eltern die Gnade der christlichen Kindererziehung mitteilen wollest
Daß du den Hausvätern und Hausmüttern Gottesfurcht und Ordnungsliebe erhalten wollest
Daß du alle Betrübten trösten und aufrichten wollest
Daß du uns mit Maria und Josef in der Todesstunde beistehen wollest
Daß du mit Maria und Josef die Armen Seelen des Fegfeuers in die ewigen Freuden holen mögest
Jesus, Maria und Josef - seid in unseren Gedanken!
Jesus, Maria und Josef - seid in unseren Herzen!
Jesus, Maria und Josef - in all unseren Anliegen erhöret uns!
Lamm Gottes, du nimmst hinweg die Sünden der Welt - verschone uns, o Herr
Lamm Gottes, du nimmst hinweg die Sünden der Welt - erhöre uns, o Herr
Lamm Gottes, du nimmst hinweg die Sünden der Welt - erbarme dich unser
Ewiger Vater! Auf die Fürsprache des Ernährers Christi gewähre uns: daß wir treue Diener Jesu, Mariens und Josefs werden, daß wir die Namen Jesus, Maria und Josef immer ehrfürchtig und liebevoll aussprechen, daß wir in aller Gefahr und Not unsere Zuflucht zu Jesus, Maria und Josef nehmen, daß wir Jesus, Maria und Josef immer mehr nachahmen, daß Jesus, Maria und Josef uns und allen Christgläubigen jederzeit, besonders aber in der Todesstunde hilfreich nahe bleiben. Amen.

wallpaper-1019588
Preiswertes Einsteiger-Smartphone Vivo Y72 5G unterstützt 5G
wallpaper-1019588
Hundedecke fürs Auto
wallpaper-1019588
Kathmandu – Der kleine Stadtguide
wallpaper-1019588
Kathmandu – Der kleine Stadtguide