117. Rhythmus (Charles Olson)

Der Plan für Lyrikwiki Labor ist, philologisches Wissen mit poetologischem zu verbinden, poetologisch von den alten und neueren Normpoetiken bis zu kleinsten Splittern von Autorpoetiken. Aphoristisches Wissen. Labyrinthisches Wissen. In ein, zwei Jahren sollte das Labyrinth gefährlich werden können. Eine Ahnung davon kann es jetzt schon vermitteln. Klicken Sie sich durch. Oder noch besser, machen Sie mit. Gern auch in eigener Sache. Erste Fremdbeiträge gibt es schon, hier zum Beispiel.

Hier der neuste Eintrag, eine Lesefrucht aus dem letzten Schreibheft:

Wie Blut ist, wie Fleisch, mag sein
ist sie, selbst ein Heim, und beweglich
bewegt sich in der Makellosigkeit
um klar zu sein, klar! zu sein
denn, was ist Rhythmus
wenn nicht ihre Sichtbarkeit?

Aus: Charles Olson: Für Sappho, zurück. Deutsch von Uljana Wolf. In: Schreibheft. Zeitschrift für Literatur 77 / 2011, S. 11.

As blood is, as flesh can be
is she, self-housed, and moving
moving impeccability to be
clear, clear to be
as, what is rhythm but
her limpidity?

Aus: For Sappho, Back, In: Charles Olson: Selected Poems‬. Ed. Robert Creeley‬. ‪University of California Press, 1997‬, S. 22