Moderne Sklaverei. Diesmal: Amazon

amazon1

Der Titel lautet, wie er lautet, weil Amazon wahrlich nicht die Ausnahme bildet. Weil der ewige Verweis auf “Schwarze Schafe” eben nicht stimmt. Das Versandunternehmen nutzt das bestehende System weitmöglichst zu seinem Vorteil, das ist schon alles und das tun andere auch. Bis dahin Normalität. Wie erschreckend jedoch diese Normalität ist, zeigt die ARD-Dokumentation von gestern sehr deutlich. Moderne Sklaverei mitten in Deutschland.

Den Film sollten Sie sich nicht entgehen lassen: Klick

Da werden Leiharbeiter aus ganz Europa heran gekarrt, bewacht von einer rschtsradikalen Sicherheitsfirma. Hire and Fire. Weder Amazon noch die Leiharbeitsfirma haben es auch nur nötig, Fragen des Film-Teams zu beantworten. Sie wissen, dass sie nur perfekt die Möglichkeiten des Systems bewegen, um Gewinne zu machen. Alles kein Grund zur Aufregung. Für den Zuschauer aber schon: Hier werden Menschen wie Vieh behandelt. Aber urteilen Sie selbst …


wallpaper-1019588
Brexit: Darf man ein Referendum ignorieren?
wallpaper-1019588
Ostern. Auferstehung. Und was tut sich hinterm Altar?
wallpaper-1019588
News der Woche – Ein Fossil, ein Tattoo und ein Best of
wallpaper-1019588
Köln. Ich kann nicht anders.
wallpaper-1019588
Herbstferien im Alpamare: Für einen Tag ans Meer fahren!
wallpaper-1019588
Waves Vienna 2016: Erfolgreicher Start mit ROBB, DJ Alex The Flipper und Co.
wallpaper-1019588
[Challenge] Das Jahr des Taschenbuchs – September #jdtb16
wallpaper-1019588
[Monatshighlight & Neuerscheinungen] Oktober 2016