Laufen muss nicht teuer sein


Der Sommer steht vor der Tür und damit auch die für mich schönste Zeit des Jahres. Ich glaube es gibt kaum eine bessere Jahreszeit, um mit dem Laufen anzufangen. Denn egal ob man beim Earlybird dem Vogelgezwitscher lauscht oder die letzten Sonnenstrahlen eines lauen Sommerabends mitnimmt, es ist immer der richtige Zeitpunkt rauszugehen und alles zu geben. Den einen oder die andere wird das sicherlich auch wieder animieren zum allerersten Mal oder seit längerem die Laufschuhe zu schnüren. Dazu kommt, dass in vielen Städten wieder Firmenläufe stattfinden und so auch einige meiner Kolleginnen und Kollegen aktiv werden, die sonst eher die Couch bevorzugen.
Laufen muss nicht teuer sein

Laufen muss nicht teuer sein


Die Laufschuhe zu schnüren ist eine der besten Dinge, die man sich meiner Ansicht nach tun kann. Neben der physischen Fitness tut Laufen vor allem auch der Seele und dem Geist gut. Wenig im Leben ist meiner Ansicht nach bei so viel Anstrengung gleichzeitig so entspannend. Und dabei ist Laufen Team- und Individualsport zugleich. Denn Laufen macht alleine schon viel Spaß, aber in einer coolen Gruppe noch mehr.
Laufen hat aber noch einen weiteren riesengroßen Vorteil. Man kann es nicht nur so gut wie immer und überall machen, sondern braucht auch kaum etwas dafür. Wenn ich an den Start meiner "Radsportkarriere" denke, dann hab ich da erst einmal viele große Scheinchen hinlegen dürfen, bevor ich wirklich anfangen konnte. Rennrad hier, spezielle Pedale und Schuhe da. Dazu noch ein schicker Fahrradcomputer und das Outfit sollte natürlich auch die nötige Portion Bequemlichkeit für längere Ausfahrten mitbringen. Da ist Laufen doch viel einfacher. Und da es genügend Berichte, Artikel und Expertenmeinungen zu der richtigen Ausstattung für Läufer gibt, soll dieser Artikel hier einfach mal rein Informativ auf die damit verbundenen Kosten eingehen. idealo hat die Preise für Laufequipment analysiert und daraus für drei Gruppen von Läufern ganz interessante Daten herausgefunden - nämlich nach Anzahl der Trainingseinheiten pro Woche gestaffelt vom Einsteiger bis zum ambitionierten Halbprofi. Mit Klick hierauf kommt ihr auch ganz leicht direkt zu dem Artikel des idealo Magazins.

Läufertyp 1 - der Einsteiger (1 x Training pro Woche)


Laufen muss nicht teuer seinFür Einsteiger oder Genussläufer, die nur hin und wieder mal laufen wollen, reicht die Grundausstattung aus einem Paar Laufschuhen, einem Shirt und einer Hose. Gerade hier ist man noch ziemlich günstig dabei. Denn warum sollte man als Einsteiger oder Gelegenheitsläufer gleich tief in die Tasche greifen? Nichtsdestotrotz sind meiner Meinung nach gute Laufschuhe das A und O und auch die richtige Kleidung kann die Freude am Training ungemein steigern. Aber mal ehrlich. Braucht man als Einsteiger wirklich die volle Montur mit 500 €-Pulsuhr am Arm? Ich laufe hin und wieder immer noch mit Fußballshorts oder Skilanglaufjacke im Winter.
Laufen muss nicht teuer sein

Läufertyp 2 - der Ambitionierte (3 x Training pro Woche)


Laufen muss nicht teuer seinWer öfter läuft, braucht natürlich auch mehr zum Laufen. Abwechslung im Kleiderschrank erleichtert einem das Leben. Musik auf die Ohren sorgt durchaus für Abwechslung und für nicht ganz so gemütliches Wetter ist zum Beispiel auch eine vernünftige Jacke Gold wert. Deshalb empfiehlt sich hier eine etwas größere Ausstattung und auch bei der einen oder anderen Sache etwas tiefer in die Tasche zu greifen. Interessant finde ich, dass man ja eigentlich auch gut ohne Pulsuhr auskommen kann. Die meisten Smartphones lassen sich mit einem Brustgurt zur Pulsermittlung verbinden und diverse Apps tracken dann live die Daten. Da ich seit Jahren mit Uhr am Handgelenk laufe, hatte ich das ehrlich gesagt gar nicht mal mehr auf dem Shirt. Aber so lässt sich natürlich einiges sparen. Und zwar nicht nur Geld, sondern auch etwas Gewicht am Arm für die, die eh immer ihr Handy mit dabei haben. Denjenigen empfehle ich dann aber ganz persönlich auch ein Armband für das Smartphone. Dann hat man die Hände frei und im Netz gibt es total viele gute und dabei auch günstige Modelle. Ich hab mir zum Beispiel vor kurzem auch eins für mein großen iPhone für ca. 7€ bestellt.
Laufen muss nicht teuer sein

Läufertyp 3 - der Wettkämpfer (5 x Training pro Woche)


Laufen muss nicht teuer seinLast but not least hat idealo auch Beispielhaft eine Auswahl für sehr engagierte Läufer erstellt. Meiner Ansicht nach lässt sich gerade für diese Läufergruppe viel Geld sparen. Denn ich glaube, dass Läufer, die drei, vier, fünf oder mehr Male pro Woche die Laufschuhe schnüren, ziemlich gut über ihr Equipment Bescheid wissen und demnach auch ziemlich genau wissen, was sie brauchen. Dementsprechend kann man natürlich dann auch am besten die Preise vergleichen und zwischen verschiedenen Modellen abwägen.
Laufen muss nicht teuer sein

Mein Fazit


Interessant finde ich, dass nach den Erfahrungen von idealo als Preisvergleichsportal weder für Anfänger, noch für Ambitionierte oder gar regelmäßige Wettkampfteilnehmer die Gesamtkosten für die Laufausrüstung groß schwanken. Was aber nicht heißt, dass sich Vergleichen nicht lohnen würde.
Denn zwischen einzelnen Produkten lassen sich durchaus große Preisunterschiede ausmachen und auch je nach Produktkategorie gibt es gute Schwankungen. Allerdings sind die saisonalen Unterschiede eher gering. Klar, es gibt immer neue Outfits und je nach Jahreszeit gehört ja auch etwas mehr oder weniger Stoff dazu.
Es lohnt sich aber immer auch nach Vorjahresmodellen zu schauen. Bei deutlich älteren Schuhen bin ich persönlichen eher etwas vorsichtiger. Aber besonders bei Shirts, Hosen und Co. lohnt es sich meiner Erfahrung nach auch extrem, wenn man die Preise vergleicht und nicht immer das neueste Shirt benötigt.
Zwei Sätzen in dem Post entsprechen so sehr meiner Überzeugung und meiner Ansicht, dass ich sie hier einfach zitieren muss:
"Letztlich gilt: Auch die beste Laufausrüstung nützt nichts, wenn man beim Laufen keinen Spaß hat! Also: Sucht Euch Motivationsanreize und genießt die frische Luft in einer schönen Landschaft."

Und so ist es definitiv. In dem Sinne wünsche ich euch viel Spaß beim Shoppen und noch viel mehr bei der nächsten Laufrunde 😉
-- Anzeige: In Zusammenarbeit mit idealo.de --

wallpaper-1019588
E-Mail-Marketing – richtig eingesetzt immer noch effizient
wallpaper-1019588
Norwegian Cruise Line zum neunten Mal in Folge als „Europe‘s Leading Cruise Line“ ausgezeichnet
wallpaper-1019588
Outfitideen für die wärmeren Tage:
wallpaper-1019588
Whats App und das Maklerbüro Daira Bär
wallpaper-1019588
Time for Jane Mittwoch
wallpaper-1019588
Was mir 30 Tage Klavier lernen beigebracht haben
wallpaper-1019588
Frühstücks-Muffins
wallpaper-1019588
[Waiting on Wednesday]#70: Tanz des Blutes