Ressort Fitness & Wellness

Einen trinken gehen mit Weight Watchers

Von Verschlankomat

Tipps und Tricks für Weight WatcherDas kennt ihr bestimmt auch: Hochmotiviert bringt ihr die ersten Tage oder sogar Wochen Weight Watchers hinter Euch, habt womöglich schon abgenommen, fühlt euch gut im Programm und dann…, tja, dann kommt eine/r und lädt Euch zum Ausgehen ein…. Was tun?

Absagen? Auf gar keinen Fall!

Denn es gibt immer einen Weg im Plan zu bleiben und dennoch ein bisschen zu feiern. Und wenn ihr es geschickt anstellt, müsst ihr euch nicht mal outen und erklären, dass ihr auf Diät seid! Musste ich jedenfalls nie. Hier meine Tipps für einen netten Abend mitten im Feindland – der Außenwelt, der Punktefalle.

Tipps für einen Abend in der Punktefalle

Szenario 1: Einen trinken gehen

Alkohol, das wissen wir alle nur zu gut, hat megaviele Punkte, setzt die Willenskraft herunter, wenn nicht außer Kraft, und hemmt die Fettverbrennung. Dennoch ist es bei Weight Watchers nicht verboten, auch mal ein Gläschen zu trinken. Und wenn man es geschickt anstellt, muss Alkohol keine Stolperfalle sein.

Tipps

  1. VORHER essen! Am besten etwas solides. Du solltest vor einer Sause keinen Hunger haben, denn Alkohol regt den Appetit an und wenn du später einen im Tee hast, schlägst du ggf. über die Stränge.
  2. Lass grundsätzlich das erste und letzte Glas ein alkoholfreies sein. Wasser ist dafür am besten geeignet! Erklär einfach, du brauchst erst mal was zum runterschütten. Ich wechsele immer ab: erst alkfrei, dann Alk, dann alkfrei usw. Meistens kommt es ja nicht zu mehr als 3 Gläsern am Abend und wenn davon 2 Wasser waren, muss ich mir nie einen Kopf machen ;)
  3. Grundsätzlich einen Krug Wasser dazu bestellen. Du könntest behaupten, du hättest heute noch nicht genug getrunken und möchtest verhindern, dass du nun den Alk runterkippst. Ich habe festgestellt, dass meine Begleitung sich danach ebenfalls am Wasser beteiligt.
  4. Bist du ein Weintrinker, rate ich dir zu Weißwein. Er ist meist leichter und steigt weniger schnell zu Kopf. Früher hatte Weißwein auch mal weniger Punkte als Rotwein, inzwischen hat WW die Punkte dem höheren Niveau angepasst. Wie dem auch sei, ich glaube, Weiß- und Roséwein schlagen insgesamt weniger zu Buche, egal wieviele Punkte wir dafür auch aufschreiben müssen.
  5. Bist du Biertrinker solltest du grundsätzlich dein erstes Glas ein Alkoholfreies sein lassen! Erdinger Weißbier Alkoholfrei z.B. hat bloß 3 Punkte bei 500 ml, man trinkt ewig daran und es schmeckt echt okay. Sollte jemand nach dem Grund für das Alkoholfreie fragen, behaupte einfach, du hättest zuhause schon ein Bier getrunken und wolltest nicht gleich knülle sein.
  6. Trinkst du gerne Cocktails solltest du auf Longdrinks setzen. Wodka-Lemon oder Gin-Tonic haben immer noch weniger Punkte als Caipi oder Margarita. Auch hier gilt grundsätzlich die Wasserkrug-Sache! Gute Cocktailbars stellen dir von alleine Wasser hin, denn Cocktails (Alk allgemein) trocknet nun mal aus. Danach fragen schadet auch nicht. Ich füge jeder meiner Alk-Bestellungen grundsätzlich den Zusatz : „…und ein Glas Leitungswasser“ hinzu. Hat noch nie einen gestört!

Im nächsten Artikel trage ich meine Erfahrungen rund ums Essengehen für euch zusammen. Also… dranbleiben, wir sehen uns! :)

Schönen Abend,
Jesse


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren :

Zurück zur Startseite von Logo Paperblog

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren :

Kommentar schreiben