Demon Road - Hölle und Highway

Demon Road - Hölle und Highway
Autor/in: Derek Landy
Gelesen von: Rainer Strecker
Verlag: Hörcompany
Genre: Fantasy
Erscheinungsdatum: 12.09.2016
Dauer: 10:30 Stunden
ISBN: 3945709326
Ausgabe: Hörbuch
Preis: € 20,99 [D]
Kaufen!
Amber Lamont ist 16 Jahre alt, als sie feststellen muss, dass ihre eigenen Eltern sie gerne zum Abendessen verspeisen möchten. Nur so könnten sie ihre »Kräfte« wieder aufladen. Alles klar: Ambers Eltern sind waschechte Dämonen. Seitdem ist Amber auf der Flucht. Quer durch die USA entkommt sie auf der Demon Road, einem magischen Straßennetz, das unheimliche Orte und schauerlichste Wesen miteinander verbindet. Sie trifft auf Vampire, Hexen und untote Serienkiller. Und erfährt nach und nach, welche teuflischen Kräfte in ihr stecken. Denn während ihre Eltern einst nur durch einen Handel zu Monstern geworden sind, ist Amber Lamont Dämonin von Geburt an

Meine Meinung:
Kommen wir wie immer zu erst mal zu diesem tollen Cover! Ich fand es am Anfang schon toll, aber jetzt nach dem lesen ist es einfach perfekt. PERFEKT! Es passt wie die Faust aufs Auge und ich finde es auch toll, dass es so toll visualisiert. Ich konnte mir somit Amber direkt perfekt vorstellen. Es passt.
Die Geschichte. Ich weiß ehrlich gesagt gar nicht wie ich diese irgendwie beschreiben soll. Sie hat mir sehr gefallen, die Idee und die Hanldung sind sehr toll ausgearbeitet. Es ist rasant, spannend, emotional und vor allem sehr fantasievoll. Es gibt so unendlich viele Elemente und einzelne Geschichten, die ein großes ganzes bilden. Es ist faszinierend, wie das alles verbunden ist und in unserer Welt quasi versteckt ist. Das Wichtige hier ist, dass es passt. Es ist super integriert und total authentisch. Es hat mich total fasziniert und gefesselt. Es ist so neu und anders und ich bin fasziniert, was sich da ausgedacht wurde.
Der Schreibstil hat mir sehr gut gefallen.Es war wirklich einfach sehr rasant und mitreißend. Teilweise war es auch sehr brutal. Also der ein oder andere mit schwächeren Nerven ist es vielleicht teilweise zu brutal. Ich mag sowas und fand es toll.
Die Hauptfiguren Amber, Milo und Glenn haben mir sehr gut gefallen. Besonders die ersten beiden. Man hat zu beiden einen super Draht, wie ich finde. Man kann sich toll mit ihenen identifizieren bzw. fühlt sich, als wäre man mit Ihnen befreundet. Das Ende hat mir auch sehr gefallen. Nur finde ich das eine der wichtigeren Figuren (ich will jetzt nicht spoilern) etwas zu kurz abgehandelt und "vergessen" wurde. Das fand ich etwas schade.
Wer also Lust auf einen spannenden, sehr rasanten und unglaublich Fantasievollen Roadtrip hat, der sollte sich mit Amber auf die Reise machen.
Fazit: Ein höllischer Roadtrip!
Bewertung: Demon Road - Hölle und Highway

wallpaper-1019588
Unsere Bullitour durch Deutschland – Saarschleife
wallpaper-1019588
One Piece – 19. Opening startet pünktlich zum Silver Mine Arc
wallpaper-1019588
Die Familienmanagerin testet: HAKA Reinigungsmittel Teil 1
wallpaper-1019588
EuGH: keine Entschädigung für Scheinbewerber (AGG-Hopping)!
wallpaper-1019588
Reisetipp: Travall unterstützt Ordnung
wallpaper-1019588
AniMoon hat Usagi Drop lizenziert
wallpaper-1019588
SCHNELLDURCHLAUF (89): Ailbhe Reddy, L.A., 8kids
wallpaper-1019588
Zehn Tipps um motiviert zu bleiben