Zwischenstand

Nach dem Frust mit dem Vorschießen zur Kreismeisterschaft und der (relativen) Enttäuschung über die schlechten Ergebnisse mit dem Gillo und den OK-Wurfarmen bessert sich meine Stimmung mit der Nutzung des Sommerbogen wieder erheblich.

Mein Bogen in HDR-GrafikMein Bogen in HDR-Grafik

Ich schieße jetzt wieder die Border Hex6 Wurfarme auf dem PSE X-Factor Mittelteil. Die Zugdynamik der Border liegt mir doch viel besser als die der OK. Beim Schießstil gewöhne ich mich ganz gut an den offenen Stand. Doch gegenüber der zu Beginn praktizierten Überbeugung des Oberkörpers nach vorne bewährt sich der normale aufrechte Stand besser.

Mit dem offenen Stand und den Border Wurfarmen ziehe ich auch weniger durch den Klicker und fühle den Ankerpunkt kurz vor den Kommen des Klicker genauer. So kann ich durch ein leichtes Auseinanderdrücken der Schultern den Klickerdurchzug auslösen anstatt durch überbetontes Ziehen mit dem Zugarm.

Bei den Pfeilen erweisen sich die wieder aus dem Schrank geholten Navigator 610 als verlässlichste Option. Sie ziehen stramm ihren Weg dahin, wo ich gerade hin halte. Insbesondere auf 30 m schieße ich mit ihnen hervorragende Gruppen. Auf 18 m gilt es noch, auf allen Spotpositionen zusätzliche Präzision zu gewinnen.

Die Victory VAP 700 und die Easton ACC 680 passen (mit entsprechendem Spitzengeficht) ohne Umbau weiterhin auf den Bogen, die Navigator 610 sind mit den schweren Spitzen aber am ruhigsten und sehr präzise. Somit wird es im Frühjahr auch kein Problem sein, mit diesem Bogen 3D und FITA zu schießen.

Die ersten Trainingsabende mit dem verbesserten Stil stimmen mich somit wieder froh. Die Treffergenauigkeit steigt auf ein gewohntes Maß. Serien mit Passen von und über 28 Ringen werden wieder deutlich häufiger.

Bei der Kreismeisterschaft tritt übrigens etwas ein, was ich nicht erwarten konnte: Kein Recurveschütze schießt mehr Ringe als ich beim Vorschießen, weder in der Alters, noch in einer anderen Klasse. – Plupp, da bin ich dann doch noch ganz unerwartet Kreismeister geworden!


wallpaper-1019588
Pluma Wirsing Zwiebel und Schweinesud
wallpaper-1019588
Arbeiten an Weihnachten – Mit diesen 5 Tipps kommen Sie in Weihnachtsstimmung
wallpaper-1019588
Signierstunde zu Band 3000
wallpaper-1019588
Fitbit Inspire – besser als Versa Lite und Charge 3?
wallpaper-1019588
Stadlerwürmli statt Vorhänglizug
wallpaper-1019588
Der Klassiker: Kranz aus Hortensie und Fetter Henne
wallpaper-1019588
Italienische Antipasti aus dem Ofen
wallpaper-1019588
Costa Dorada: schönes Wetter in der Ardèche-Schlucht