Zwillingsbrot

comp_CR_CIMG7742_Zwillingsbrot

Zwillingsbrote oder “angeschoben Brote” wecken bei mir immer Kindheitserinnerungen.
Unser Bäcker hat damals nur 2x die Woche Brot gebacken – Dienstag und Freitag.
Ich “durfte” immer Dienstag Nachmittag, so gegen 16 Uhr, zum Bäcker gehen um ein frisch gebackenes Brot zu kaufen.
Bei unserem Bäcker gab es das Weizenmischbrot – unser Alltagstrott – immer nur als “Angeschobenes”.
Na ja, frisches Brot schmeckt halt wirklich gut…bis ich nach Hause kam, war an der “Bruchstelle” alles, was halbwegs “lose” war, (und manches Mal auch mehr :) ) verschwunden…

Einmal, daran kann ich mich noch sehr gut erinnern, war das Brot an der Bruchstelle soweit “ausgehöhlt”, wie – zufälligerweise – meine Finger lang waren. Irgendwie wollte meine Mutter mir nicht glauben, dass der Bäcker mir das Brot schon so verkauft hatte…

Als ich dann die Bilder von den Zwillingsbroten bei Gerd in seinem Blog sah, war mir klar, diese Brote muss ich, alleine schon wegen der Kindheitserinnerungen, nachbacken!

Gebacken nach dem Rezept “Zwillingsbrot” von “Ketex”.

@ Gerd, danke für das schöne Rezept.

Ich habe leider die Temperatur etwas zu früh reduziert, deshalb sind sie etwas zu hell geblieben.

comp_CR_CIMG7770_Zwillingsbrot

Übrigens: auch jetzt “musste” ich wieder an der Bruchstelle “picken” :)

comp_CR_CIMG7774_Zwillingsbrot

 



wallpaper-1019588
Kommentarfunktion für Blog abgeschaltet und History gelöscht!
wallpaper-1019588
Dran bleiben und mit kleinen Schritten zum Erfolg
wallpaper-1019588
Bergtour auf den Faulkogel: Reise durch 3 Welten
wallpaper-1019588
Ein zweites Kind…
wallpaper-1019588
Steiner und Madlaina: Mit dem Herz durch die Wand
wallpaper-1019588
Veganes Chashu, gerollter japanischer Braten
wallpaper-1019588
Jared Kushner flüstert Trump ins Ohr, Saudis beim „Aufräumen“ nach Khashoggi-Mord mehr Zeit einzuräumen
wallpaper-1019588
Die Elternschule - Filmrezension