Zwetschkenknödel (Topfenteig)

Zwetschkenknödel (Topfenteig)

Von Fruchtknödel gibt es viele verschiedene Rezepte wie der Teig gemacht werden kann: Topfenteig, Brandteig (das Rezept findet ihr hier) oder auch süßer Kartoffelteig. Von einem Topfenteig findet ihr bereits ein Rezept auf meinem Blog, diesmal wollte ich ein anderes Rezept ausprobieren. Denn man probiert dann doch gerne immer wieder Neues aus, um herauszufinden, ob das Altbewerte vielleicht noch übertroffen werden kann. In manchen Fällen gelingt es, bei anderen fährt man auch schon einmal ein. So habe ich auch einmal ein Rezept von einem Topfenteig für Obstknödel erwischt, das total in die Hose gegangen ist und ich mit dem Teig gekämpft habe, weil er so klebrig war und lieber an meinen Händen (trotz bemehlten Händen) haften blieb als sich um die Frucht wickeln zu lassen. In solchen Momenten braucht man Geduld, dass nicht gleich der ganze Teig im Mistkübel landet (und man im Endeffekt mit nichts dasteht, weil die Zutaten verbraucht sind). Auch mir ist das schon passiert (also im Mistkübel ist er nicht gelandet, ich habe mich eisern durchgekämpft bis die Knödel endlich im kochenden Wasser waren). Ganz anders war es dann bei diesem Rezept. Ein Topfenteig für Knödel ist nie richtig schön und ohne Chaos zu verarbeiten, aber dieser hier ließ sich ganz gut um die Zwetschken wickeln und blieb vor allem dann auch dort. Und ganz nebenbei waren die Zwetschkenknödel im Endeffekt flaumiger. Das Rezept meiner Mutter natürlich in allen Ehren.

Zwetschkenknödel (Topfenteig)Zwetschkenknödel (Topfenteig)Zwetschkenknödel (Topfenteig)

250 g Topfen
1 Ei
2 EL Zucker
60 g Butter
120 g Mehl
1 TL Vanillearoma
1 Prise Salz
8-10 Zwetschken

Topfen Salz, Vanillearoma und Zucker vermischen.
Das Ei und das Mehl dazugeben und kräftig durchkneten. Die Butter nach und nach in kleinen Stückchen in die Masse geben und solange kneten, bis sich ein glatter Teig gebildet hat und nicht mehr an den Händen klebt (sonst etwas mehr Mehl dazugeben).
Anschließend für etwa 15 Minuten ruhen lassen.
In der Zwischenzeit die Zwetschken waschen, eine Längsseite vorsichtig aufschneiden und den Kern entfernen.
Den Teig auf einer bemehlte Arbeitsfläche dünn ausrollen. Mit einem Messer kleine Stücke herunter schneiden und die Zwetschke rundum mit dem Teig umhüllen. Dabei den Teig etwas fest andrücken, sodass sich der Topfenteig nicht von der Zwetschke löst. Die Knödel für etwa 10 Minuten kalt stellen.
Wassser in einem Topf kochen und die Knödel darin für etwa 5 bis 8 Minuten bei mittlerer Hitze kochen lassen. Sobald sie an die Wasseroberfläche schwimmen sind sie fertig.
In einer Pfanne etwas Butter mit Zucker schmelzen lassen. Semmelbrösel dazu geben und leicht anbräunen lassen. Anschließend die Knödel darin schwenken. Mit Staubzucker bestäubt servieren.


wallpaper-1019588
Shinmai Ossan Bōkensha: Trailer enthüllt neue Details
wallpaper-1019588
MEMORIES – Klassiker erscheint bei KSM Anime als Collectors Edition
wallpaper-1019588
KSM Anime veröffentlicht “Missis Jo und ihre fröhliche Familie” auf Blu-Ray
wallpaper-1019588
Anyway, I Love You – Manga wird mit Anime gelistet