Zwetschken-Kompott

Zwetschken-Kompott

Nahrungsmittel wegzuschmeißen ist eine Sünde, wenn man bedenkt wie viele Leute auf der Welt an Hungernot leiden. Wir sind auf jeden Fall Verfechter davon Lebensmittel wegzuschmeißen und versuchen mit angefangenen Lebensmitteln manchmal die wildesten Rezepte, ohne zugehöriges Rezept versteht sich, zu kreieren. Betrifft Gemüse, aber auch Obst. Funktioniert bisher auch ganz gut und keines der Gerichte ist komplett ungenießbar gewesen. Das heutige Rezept ist in meinem Kopf entstanden und es gab auch kein Rezept dazu, an dem ich mich orientiert habe. Nachdem wir seit ewigen Zeiten noch Zwetschken im Kühlschrank hatten, die so zu essen nicht mehr so genießbar wären, kam mir die Idee daraus ein Kompott zu machen. Generell lässt sich fast jedes Obst ganz gut als Marmelade/Konfitüre oder Kompott verarbeiten. Die restlichen Zutaten, die ich dann noch mit verkocht habe waren einfach ein Versuch. Ein Versuch, der überraschend gut gelungen ist.

Zwetschken-KompottZwetschken-KompottZwetschken-KompottZwetschken-Kompott

400 g Zwetschken
100 ml roten Traubensaft
50 ml Wasser
50 ml Rotwein
8 g Speisestärke
2 EL Zucker
1 Prise Zimt

Zwetschken halbieren und die Kerne entfernen. Jede Hälfte nochmals halbieren.
In einem Topf den roten Traubensaft, Wasser und Rotwein zum Kochen bringen. Die Zwetschken-stücke zufügen und 10 Minuten einköcheln lassen.
Bei der Mitte der Zeit den Zucker und die Speisestärke aufgelöst in 1 Esslöffel Wasser unterrühren und weiterköcheln lassen bis das Kompott leicht eingedickt ist.
Am Schluss eine Prise Zimt einrühren und alles abschmecken. Ggf. mehr Zucker hineingeben, wenn es süßer gewünscht ist.


wallpaper-1019588
12 niedrige winterharte Stauden für die ganzjährige Gartenbepflanzung
wallpaper-1019588
Wolfgang Thon – Das Lied der Dämonen
wallpaper-1019588
Hund frisst zu schnell
wallpaper-1019588
Schnell abnehmen am Bauch – diese Übungen sind effektiv