Zwetschgentörtchen (vegan)

QuetschentärtchenZwetschgentörtchen (vegan)

Zutaten für etwa 6 Törtchen oder 1 Torte von etwa 28 cm Ø:

Für den Teig:

  • 200 g Dinkelvollkornmehl
  • 50 g Sojamehl
  • 1 Teelöffel Weinsteinbackpulver
  • 1 Prise Vollmeersalz
  • etwa 100 g Vollrohrzucker
  • 200 g Alsan
  • gut 1/8 l kaltes Wasser
  • 2-3 Esslöffel Apfelsaft
  • etwa 50 g gehackte Nüsse

Für den Belag:

  • etwa 1 kg Zwetschgen
  • 2 Esslöffel Akazienhonig

Außerdem:

  • Backpapier
  • Hülsenfrüchte zum Blindbacken
  • etwas Fett zum Einfetten der Förmchen oder der Form
  • etwas Mehl zum Ausrollen
  • einige Mandeln

Zubereitung:

  1. Für den Teig, das Dinkelmehl mit dem Sojamehl, dem Weinsteinbackpulver, dem Vollmeersalz, dem Vollrohrzucker, dem Alsan und dem Wasser zu einem Teig zusammenkneten. In Frischhaltefolie einwickeln und für etwa 30 Minuten in den Kühlschrank legen.
  2. Die Tarteletteförmchen resp. Tortenform leicht einfetten. Den gekühlten Teig auf der bemehlten Arbeitsfläche dünn ausrollen und in die Förmchen oder in die Form geben, vorsichtig an die Wände andrücken. Überstehende Ränder abschneiden.
  3. Den Backofen auf 200 Grad C vorheizen. Die Böden oder den Boden mit einer Gabel mehrmals einstechen, mit Backpapier belegen und mit Hülsenfrüchten beschweren. Während 10 Minuten blind backen.
  4. Nach der Backzeit, das Backpapier und die Hülsenfrüchte entfernen und die heißen Törtchenböden mit den gehackten Nüssen bestreuen.
  5. Die Zwetschgen waschen, halbieren und entsteinen. Etwa 400 g davon klein schneiden, mit dem Akazienhoig in einem flachen Topf mischen und unter Rühren aufkochen. Die Zwetschgen bei milder Hitze etwa 4 Minuten kochen, danach pürieren und beiseite stellen.
  6. Die restlichen Zwetschgenhälften mit der Schnittfläche auf den Törtchenböden verteilen und weitere 15 Minuten backen.
  7. Aus dem Backofen nehmen. Das Zwetschgenpüree unter Rühren erhitzen und auf den heißen Törtchen verteilen. Abkühlen lassen.
  8. Vor dem Servieren die Törtchen mit einer Mandel belegen.

Meine Tipps:

    • • Diese Törtchen schmecken auch sehr lecker, mit anderem Steinobst belegt.
    • • Anstelle von Dinkelmehl kann man für den Teig auch jedes andere Mehl verwenden.
    • • Damit der Tortenboden beim Belegen mit den Früchten nicht durchweicht, soll man ihn mit gehackten Nüssen, Semmelbrösel oder mit erwärmtem Gelee bestreichen.

Produktbeschreibung:

Die Zwetschgen gehören zu den beliebten Sommerfrüchten und sind als Kuchenbelag ein perfekter Genuss. Ob eingemacht, gebacken oder gebraten, die Zwetschgen lassen sich nicht nur als traumhafte Desserts oder Kuchen verarbeiten. Man kann mit ihnen auch herzhafte Gerichte zaubern. Außerdem stecken sie voller Vitamine und Mineralien. Die Früchte sind länglich-oval, ihre weißliche Schutzschicht ist stärker ausgeprägt als bei anderen Pflaumensorten und ihr Fruchtfleisch ist  etwas fester.


wallpaper-1019588
Zusammenfassung der E3 2021: Mäßig, oder Hype?
wallpaper-1019588
Covid-19: Vierte Welle im Anmarsch?
wallpaper-1019588
Aldi Süd offeriert Motorola Moto G20 ab Juli
wallpaper-1019588
Wien mit Hund erleben