Zwanzig Jahre SelfHTML

selfhtml-20_jahreDie Bibel der Gelegenheits-Webseitenbauer, das Nachschlagewerk SelfHTML wurde jetzt 20 Jahre alt.

Die erste Version seiner “Dokumentation zu Webtechniken” stellte Stefan Münz schon am 4. Juni 1995 ins Netz – das ist heute genau 20 Jahre her.

Das Projekt avancierte im deutschsprachigen Web zu einer der beliebtesten Anlaufstellen für Webdesigner, die sich mit den Macken der Browser und den Tücken von HTML & Co. herumschlagen mussten.

Totgesagte leben länger

Selbstironisch kündigt SelfHTML das Jubiläum auf seinen Internetseiten mit “Totgesagte leben länger” an. Da haben sie auch recht, denn obwohl mancher glaubt, in Zeiten der mobilen Apps, Baukastensysteme und CMS sei kein Bedarf mehr für ein HTML-Kompendium, ist nichts wichtiger für den Seitenbauer, als eine schnelle, verständliche Referenz zu HTML in Deutsch. Das Team von SelfHTML schreibt das so:

“Die mächtigen Abstraktionsschichten des Content Managements haben natürlich die romantische, code-basierte Homepage-Bauerei der Anfangsjahre pulverisiert. Doch trotz WordPress und tausender fertiger Templates – wer immer etwas Eigenes, Individuelles anbieten möchte, das nicht nach Baukastensystem aussieht, kommt früher oder später mehr oder weniger intensiv mit HTML, CSS, JavaScript, DOM, JQuery und seinen Plugins, vielleicht auch mit XML, PHP, Python oder mit DBM-Systemen in Berührung.

Und es sind nicht nur Anwendungsentwickler. Oft auch Online-Redakteure, oder selbständige Einzelkämpfer, die sich keine Software-Schmiede für eine kleine, individuelle Webanwendung leisten können. Oder ganz normale, IT-mäßig nicht völlig unbeleckte Unternehmensmitarbeiter, die irgendetwas in einem Intranet realisieren wollen. All diese Menschen sind, ebenso wie unzählige Berufsschüler, Studenten und sich selbst weiterbildende Zeitgenossen weiterhin dankbar für die bewährt verständlichen Facherklärungen von SELFHTML.”

Dem ist wohl nichts weiter hinzuzufügen. Herzlichen Glückwunsch!


wallpaper-1019588
Die besten Outdoor-Aktivitäten in München auf einen Blick
wallpaper-1019588
„Requiem of the Rose King“ wird als Anime adaptiert
wallpaper-1019588
Neues Mittelklasse-Smartphone Motorola Moto G9 Plus
wallpaper-1019588
OPC: Test & Vergleich (09/2020) der besten Produkte