Züriregel Nr. 1

Züriregel Nr. 1

Oh Graus. Die Schlittler oben bei der Bergstation der Uetliberg-Bahn.

Züriregel Nr. 1

Aber auf dem Winterwanderweg ab Triemli wars schön ruhig.

Grummel, heut habe ich Sonntagsdienst bei der Zeitung. Und gestern hatte ich Pikett und war auf den Rayon Zürich beschränkt. Eigentlich wollte ich auch gar nicht wandern gehen. Aber dann meldete sich um halb zehn Ronja, die eine Handvoll Freunde zusammengetrommelt hatte. Ich ging auch mit. Auf den Uetliberg, vom Triemli aus. Weil es so chutete, dachte ich: Gute Sache, heute gehört der Uezgi uns allein. Das allerdings kann nur ein Nichtzürcher meinen. Die erste Züriregel lautet: Am Uezgi hat es immer Leute. Myriaden von Schlittlern waren unterwegs, Eltern, Quengelgofen, Kamikaze-Teenager. Nicht, dass uns das gross störte, der Winterwanderweg und der Schlittelweg zwischen Triemli und Uetliberg sind ja praktisch entflochten. Oben assen wir übrigens bei dem umstrittenen Herrn Fry im Uto Kulm sehr gut, nachdem wir festgestellt hatten, dass das Uto Staffel voll war. Das Zürigeschnetzelte, moll: unskandalös gut.

wallpaper-1019588
Wie eine Meditationslehrerin nur auf Umwegen zur Meditation fand
wallpaper-1019588
Angel Sanctuary erscheint als Gesamtausgabe
wallpaper-1019588
Unterschied: Meine Daten und Daten über mich
wallpaper-1019588
Champignonsuppe mit Kartoffeln
wallpaper-1019588
Brioche Burger Buns
wallpaper-1019588
Backpacking Iran: 12 Dinge, die du vor der Reise wissen solltest
wallpaper-1019588
Affiliate Marketing kann echt einfach sein...
wallpaper-1019588
Outdooranzug