Zürcher Hölle

Zürcher Hölle Zürcher Hölle 186 Figuren sind es. Menschen, die taumeln, sich aneinander klammern, stürzen. 37 Jahre lang arbeitete und litt der französische Bildhauer Auguste Rodin an diesem Werk, bis zu seinem Tod im Jahre 1917. Erst postum wurde es in Bronze gegossen. Kürzlich fotografierte ich das "Höllentor" an der Fassade des Zürcher Kunsthauses. Wer nun angesichts der menschlichen Angstszenerie ans Coronavirus denkt und die Zustände, die es angerichtet hat, dem und der möchte ich sagen: Ja, wir taumeln. Aber der totale Absturz ist es nicht. Wir können, wir werden es durchstehen. Ich wünsche allen einen besinnlichen und guten Sonntag.

wallpaper-1019588
Einsteiger-Tablet Ulefone Tab A7 vorgestellt
wallpaper-1019588
Pflanzen Überdüngung vermeiden, vorbeugen und entgegenwirken
wallpaper-1019588
Rohrkamera Test 2021 | Vergleich der besten Rohrkameras
wallpaper-1019588
Alexandra Bracken – Passenger