Zur Freude der USA: Keine Waffenruhe in der Ukraine

Die ausgehandelte Waffenruhe in der Ukraine hält nicht und wem soll es wundern? Die USA und die NATO, sowie die Aufständischen auf der anderen Seite haben daran kein Interesse. Nur Putin die Schuld zuweisen, wie es der gesamte Westen schon immer macht, ist einfach zu billig. Soviel Macht hat selbst ein Putin in Russland nicht, so wie es die USA immer wieder gerne darstellen. Es war auch alleinig die USA, die den Putsch in der Ukraine vorbereiteten und somit die offene Konfrontation mit Russland suchten. Das es dadurch zwangsläufig zum Bürgerkrieg kommen musste, war den USA ebenfalls bewusst. Es gibt eben tatsächlich noch Volksteile, die sich nicht von einem verlogenen amerikanischen Herrschaftssystem beglücken lassen möchten. Nebenbei musste Russland die amerikanische NATO Osterweiterungspolitik fürchten, denn amerikanische Atomraketen unmittelbar vor seiner Landesgrenze sind schließlich keine schönen Zukunftsaussichten. Verschuldet haben die gesamte Situation alleinig die USA mit ihren blinden und stümperhaften EU Politikschauspielern im Schlepptau.

Das gefährlichste an dieser Situation ist jedoch, dass diese Konfrontation eindeutig von den USA gewünscht ist. Eine unruhige Ukraine beflügelt das gesamte amerikanische Wirtschaftssystem, die Rüstungsindustrie kann Waffen liefern, die EU wird angewiesen Sanktionen gegenüber Russland einzuleiten, den Handel mit Russland abzubrechen um alle Waren mit erhöhten Preisen (starker Dollar) über die USA zu beziehen. Auch soll zukünftig kein russisches Gas in Europa ankommen, sondern ausschließlich überteuerter amerikanischer Fracking-Müll. Die willigen europäischen NATO Staaten werden gezwungen mit teurem amerikanischen Kriegsgerät aufzurüsten um den Angriff auf Russland zu jederzeit vornehmen zu können. Auch Deutschland gehört dazu, die verantwortlichen Politiker lechzen geradezu danach ihrem Volk Verantwortung im Krieg an der Ostfront beizubringen. Alles ist von amerikanischer Seite vorbereitet für die Konfrontation mit Russland und Friedensbemühungen europäischer Politikschauspieler dienen nur dem Zweck einer falschen positiven Darstellung zu Gunsten der USA. Die USA möchten den Krieg mit Russland, deshalb wurden amerikatreue Nationalisten in die ukrainische Zentralregierung gesetzt. Denn mit einer Regierung die alle Volksschichten in der Ukraine berücksichtigt, hätte der Amerikaner nicht seinen Krieg bekommen.

Kriege sind die Wünsche von Kapitalisten, Politikern und ranghohen Militär-Offizieren, alles Personen die vermeintlich persönliche Vorteile aus einem Krieg ziehen. Menschen, Elend und Leid interessieren dieser Menschenart nicht, sondern ausschließlich Macht über andere mit den entsprechenden Kapitalzuwächsen. Hingegen bei dem Volk die überwiegende Mehrzahl den Krieg ablehnt. Ein paar unbelehrbare gibt es natürlich auch unter den Normalbürgern, die an Militärromantik glauben oder Obrigkeitshörig sind. Nur das Volk und die einfachen Soldaten sind die leidtragenden eines jeden Krieges und nie die Verursacher. Ein Durchschnittsvolk ist nicht besonders anspruchsvoll, es möchte nur einen angemessenen Lebensstandard. Hingegen ein paar überreiche Kapitalisten im Westen und die Oligarchen im Osten nie genug an Macht und Kapital erlangen können. Ihre Handlanger sind wiederum die Politiker, die eigentlich das Volk vertreten sollen. So funktioniert die Demokratie dann bis zum Krieg.


wallpaper-1019588
Cooler LTD Ride #1
wallpaper-1019588
Österreich will sämtliche Plastiktüten verbieten
wallpaper-1019588
Der kleine Johann …
wallpaper-1019588
Wie du Instagram nutzt, um mehr Aufträge als Freelancer zu bekommen
wallpaper-1019588
DEUTSCHLAND schwächen? „KLIMAKRISE“ hilft!
wallpaper-1019588
Fremdenfeindlichkeit in Deutschland
wallpaper-1019588
Great Grandpa: Eher unfreiwillig
wallpaper-1019588
Klimaschutz der Grünen Einheitsparteien wird teuer und unangenehm, deshalb Grüne stoppen und die Umwelt schützen