Zum dahin schmelzen...

 Bei den kalten Temperaturen, die zur Zeit draußen herrschen, möchte man sich ja eigentlich nur dick eingemümmelt mit Tee & Keksen auf die Couch kuscheln.*** Da haben wir die Rechnung aber ohne die liebe Bee von emmabee gemacht. Sie hält sich den Sommer noch ein bißchen fest und hat jetzt im November sozusagen "Die Eiszeit" eingeläutet.
Zum dahin schmelzen...
Als ich vor ein paar Tagen eine sehr liebe Mail von ihr bekam war ich mehr als überrascht. 
Sie lud mich ein an ihrer geplanten Blogger-Eis-Parade (hier erfahrt ihr mehr) teilzunehmen. Eine Eisparade! Da ließ ich mich natürlich nicht zweimal bitten.Nach kurzer Überlegung hatte ich mich für zwei Eissorten entschieden. 
Zum dahin schmelzen...

Gestern war es dann soweit. 

Gemeinsam mit dem lieben Fräulein M. habe ich mich endlich ans Werk gemacht.Lustig war es und spaß hat es gemacht.
Aber wir waren schon ganz schön beschäftigt. Vor allem das fleißige Fräulein hat seinem Namen alle Ehre gemacht und eine gefühlte Ewigkeit über dem Wasserbad gerührt.VIELEN DANK DAFÜR. Ohne ihre Hilfe, wäre das Projekt sicherlich gnadelos wegen meiner enormen Ungedult gescheitert :-)
Zum dahin schmelzen...
Und so geht´s:
SPEKULATIUS-EIS
ZUTATEN für 8 Portionen:
4 Eigelb
120 g Zucker
1 Msp. Salz
400 ml Milch
1 Tüte Vanillezucker
1/2 TL Zimt
250 ml Sahne
200 g Spekulatius, fein gemahlen

Zum dahin schmelzen...

Die Eidotter, Zucker und Salz schön weißschaumig schlagen. Langsam und gleichmäßig die Milch, den Vanillezucker und den Zimt zufügen. Auf einem heißen Wasserbad und unter fortwährendem Rühren zur Rose abziehen, d.h. so lange rühren, bis die Masse beginnt leicht anzudicken. Darauf achten, dass es nicht zu heiß wird und damit stockt. Masse abkühlen lassen. Zum Abkühlen kann man die Masse entweder mit der Schüssel in ein Eiswasserbad geben und ab und an umrühren oder aber (wie wir) man gibt die gesamte Masse in die Kitchen-Aid und lässt die Maschine mit Rührbesen 15 Min. laufen. Zweite Methode ergibt eine sehr luftig - schaumige Masse.
Wenn die Masse erkaltet ist, vorsichtig die fein gemahlenen Spekulatius unterziehen. Gut verrühren und 20 Min. in den Tiefkühler setzen.

In der Zwischenzeit die Schlagsahne steif schlagen und unter die vorgekühlte Masse ziehen. Mindestens 4 Stunden im Tiefkühler fest werden lassen.

Man kann auch mit der Eismaschine ein klassisches Vanilleeis herstellen und kurz vor Ende der Gefrierzeit den Spekulatius-Mix unterrühren.
Im Original wird das Eis mit kandiertem Chicoree serviert... leider war das Ergebnis im Selbsttest sehr eindeutig! 
Einmal & nie wieder :-)
 
Die zweite Sorte war da eindeutig leichter in der Produktion und schmeckt dem liebsten Ehemann von allen dazu noch viel besser. 
Dieses Rezept wird im nächsten Sommer sicher öfter mal rausgekramt.
Zum dahin schmelzen...
APFELMUS-EIS
Und so geht´s:
Zutaten für 4 Portionen
400 g Apfelmus (ein Glas)
250 g Sahnejoghurt
4 El Honig 
Zitronenschale
2 Tl Zimtpulver
100 ml Schlagsahne
Walnusskerne
Das Apfelmus mit dem Joghurt, 2 El Honig, Zitronenabrieb und Zimt verrühren. Die Sahne steif schlagen und unterheben. Die Masse in einer Schüssel einfrieren und 1-1/2 Stunden einfrieren. Dabei alle 30 Minuten einmal kräftig durchrühren.
Fertig! 
  Liebe Bee, vielen Dank für diese tolle Aktion.
Ich bin sehr gespannt, was die anderen so an eisigen Köstlichkeiten gezaubert haben.
Viele liebe Grüße
Eure Julia