Zucchini-Feta-Quiche

comp_CR_CIMG4955_Zucchini_Feta_Quiche

Diese Quiche hatte ich in Facebook gesehen und war sofort davon angetan. Das dazugehörige Rezept für die “Zucchini-Feta-Quiche” hat Barbara dann extra für uns bevorzugt auf ihrem Blog “Barbaras Spielwiese” veröffentlicht – Danke nochmals dafür, Barbara.

Wir haben das Rezept dann, vor allem was das Würzen angeht, ein bisschen angepasst.

Zutaten (Tarteform 28 cm Durchmesser)

Teig:

  • 80 g Dinkelvollkornmehl
  • 140 g Weizenmehl Typ 550
  • 1 Ei
  • 1 Eigelb
  • 1 Prise Salz
  • 1/2 TL “Pimentón de la Vera” *)
  • 100 g kalte Butter

*) Pimentón de la Vera ist eine spanische Spezialität aus dem Vera-Tal. Ganze Paprikaschoten werden über Eichenholz geräuchert und dann gemahlen. Dieses Paprikapulver hat dadurch einen intensiven Rauchgeschmack.

Belag:

  • 360 g Zucchini; wir: eine gelbe und 1 grüne Zucchini
  • 50 g Frühlingszwiebeln (~2 Stück)
  • 1 Knoblauchzehe
  • 2 Eier
  • etwas Zitronenschalenabrieb
  • 100 g Saure Sahne
  • 100 g Schmand
  • 200 g Feta
  • Salz
  • Pfeffer, frisch gerieben
  • 1 Prise Muskat
  • 1 TL Gewürzmischung “Italienische Kräuter”
  • 1 Msp. Thymian
  • 1 Msp. Chiliflocken
  • 1/2 TL Basilikum

Zubereitung:

Die Backform einfetten und mit Mehl ausstreuen.

Für den Teig alle Zutaten (die Butter in kleinen Würfeln) in eine Schüssel geben und zügig zu einem glatten Mürbeteig verkneten.

Den Teig auf eine leicht bemehlte Arbeitsplatte geben und rund ausrollen, so groß, dass damit die Backform, einschl. Rand,  ausgekleidet werden kann – unsere Tarteform hat einen 2 cm hohen Rand.
Den Teig in die Backform geben, in den Ecken leicht andrücken, 2  cm Rand bilden, überstehenden Teig abschneiden.

Die Backform nun für mind. 30 Min. in den Kühlschrank stellen.

In der Zwischenzeit die Zucchini in dünne Scheiben hobeln (Gurkenhobel).
Frühlingszwiebeln in dünne Ringe schneiden.
Knoblauch würfeln und mit etwas Salz zu einer feinen Paste zerdrücken.

Eier, Schmand, Saure Sahne, Knoblauchpaste, Gewürze in eine Schüssel geben. Die Hälfte des Feta mit zwischen den Fingern fein “zerdrücken” und ebenfalls in die Schüssel geben. Alles gut verrühren. In diese Masse die Zucchini und Frühlingszwiebeln geben. Nochmals gut verrühren (geht, wie Barbara schon reibt, am besten mit den Fingern).

Die Backform aus dem Kühlschrank holen; den Boden mit einer Gabel mehrmals einstechen.
Die Zucchini-Masse einfüllen und gleichmäßig verteilen.
Den restlichen Feta wieder mit den Fingern “zerdrücken” und auf der Quiche verteilen.

comp_CR_CIMG4933_Zucchini_Feta_Quiche

Im vorgeheizten Backofen bei 180 Grad Unter-/Oberhitze ca. 45 Min. backen.

comp_CR_CIMG4941_Zucchini_Feta_Quiche

Barbara schreibt: “Die Quiche schmeckt heiß, lauwarm und kalt.”
Wir können bestätigen, dass sie heiß sehr gut schmeckt :)
Für den lauwarmen und kalten Zustand hatten wir leider nichts mehr zum Verkosten :(



wallpaper-1019588
Die berufliche Selbständigkeit – der Sprung in die Freiheit
wallpaper-1019588
1. Jagaball im Mariazellerland – Fotobericht
wallpaper-1019588
Anfahrt zur Arbeitsstelle (Wegzeit) = Arbeitszeit?
wallpaper-1019588
Das i-Tüpfelchen
wallpaper-1019588
Classic Black Dress Outfit
wallpaper-1019588
Wer ist bitte Sandra Gal
wallpaper-1019588
Shameless Selfpromotion: Hagen Mosebach B2B arkadiusz. (at) Kater Blau | Acid Bogen (Criminal Bassline Showcase) | 11.10.2019
wallpaper-1019588
Buchblog-Award: Das sind die besten Buchblogs 2019 #bubla19