Zoopharmakognosie

Ich habe ein neues Wort gelernt! "Zoopharmakognosie" bzw. englisch "Zoopharmacognosy" ist die Wissenschaft davon wie Tiere sich selbst medikamentisieren. Sie suchen Pflanzen(teile) oder auch so etwas wie Lehm gezielt auf um Beschwerden zu lindern. Das ist ja schonmal ziemlich toll und spannend, und vielleicht kennt ihr von Euren Hunden auch die Suche nach genau den richtigen Grashalmen bei Bauchweh.
Aber dass es dafür so ein schickes Wort gibt, und Menschen die das erforschen, und die versuchen Haus- und Heimtieren zu ermöglichen sich selbst das richtige Heilmittel zu suchen – das finde ich noch toller und spannender.
Lasst Ihr Eure Tiere selbst aussuchen oder (mit-)bestimmen was sie (fr)essen? Hört Ihr auf Euer "Bauchgefühl" was Eure eigene Ernährung angeht? Ich weiß z.B. von Mirjam Cordt dass sie ihre Pflegehunde selbst aussuchen lässt was sie fressen wollen, und dass sie schon ein paar Mal nachweisen konnte dass ein Hund einen Mangel selbst auszugleichen versucht.

wallpaper-1019588
Die besten Outdoor-Aktivitäten in München auf einen Blick
wallpaper-1019588
„Requiem of the Rose King“ wird als Anime adaptiert
wallpaper-1019588
Neues Mittelklasse-Smartphone Motorola Moto G9 Plus
wallpaper-1019588
OPC: Test & Vergleich (09/2020) der besten Produkte