Zitronen-Kokos-Tarte

Zitronen-Kokos-Tarte
Wenn der Sommer richtig Sommer ist - so wie letztes Wochenende - dann muss beim Kuchen Frische her. Und was gibt es frischeres als Zitronen. Also mal schnell die Koch- und Backbücher gewälzt und sich für eine Zitronen-Kokos-Tarte entschieden.
Grundlage ist ein Mübeteig aus 200 g Mehl, 100 g Butter, Salz und Wasser. Damit wird nach der Kühlzeit eine Tarteform ausgelegt. Für die Füllung werden dann 125 g Butter, 350 g Zucker, 4 Eier, 150 g Joghurt, 1 TL Vanilleextrakt, 3 EL Zitronensaft, 2 EL Zitronenabrieb und 90 g Kokosraspel zu nach und nach vermengt. Gebacken wird rund 30 Minuten, bei mir hätte es sogar etwas länger sein dürfen, dann hätte ich aber oben etwas abdecken müssen, damit er nicht noch dunkler wird.
Die Tarteform sollte übrigens gründlich gefettet sein, sonst gibt's wie bei mir Probleme beim rauslösen. Am Ende dann noch reichlich Puderzucker und fertig ist die Geschmacksexplosion.
Gelingsicher wird das Rezept in meine Sammlung "Kuchen, die man wieder backen kann" aufgenommen.
Das Rezept stammt aus diesem Kochbuch:

wallpaper-1019588
Käffchen?
wallpaper-1019588
Eiskalter Spiele-Tipp: "POLAR PARTY" von Pegasus Spiele & VERLOSUNG
wallpaper-1019588
Portugal: Luftwaffe rettet deutschen Kreuzfahrer
wallpaper-1019588
Leoniden – Again
wallpaper-1019588
Wehe, wenn sie losgelassen …
wallpaper-1019588
Antisemitismus wird in Deutschland mit zweierlei Maß bewertet
wallpaper-1019588
#002 Top10 - Horror Settings
wallpaper-1019588
Wie man eine romantische Inselhochzeit plant