Zärtlichkeit und Nähe leben

In Partnerschaften verschwindet meistens erst die Nähe im Austausch miteinander und dann alsbald auch die körperliche Nähe zwischen den beiden Menschen. Die Anzahl der Umarmungen wird geringer, die Begrüßung und Verabschiedung fällt kälter und distanzierter aus und das gegenseitige Bedürfnis nach Nähe wird immer weniger. Eine Liebe stirbt. Jeden Tag ein bißchen mehr.

Gehalten werden im Leben

Und gerade die körperliche Nähe, das in den Arm genommen werden, das “Gehalten werden” sind substantielle Bestandteile jeder Beziehung. So lernt schon das Kind durch “Gehalten werden” sein Vertrauen in die Welt und andere Menschen zu gewinnen und als Erwachsene ist es nicht anders. Das wird manchmal in unserer eher kopfbetonten Welt gerne vergessen.

Und gerade für Paare gibt es hier sehr schöne Übungen. Auch zur Prophylaxe, damit das oben beschrieben gar nicht erst eintritt. Zum Beispiel sich mit offenen Augen in den Arm zu nehmen, bis ganz bewusst eine Entspannung einsetzt. Oder mal beim Spaziergang wieder die Hand des anderen zu nehmen. Oder ihn in den Arm zu nehmen. Nah sein und Nähe halten und Nähe auch aushalten. In meinen Seminaren und im Paarcoaching arbeite ich viel mit solchen kleinen Übungen zum Halten und Gehalten werden. Vielleicht ein weiterer Grund für Sie?


wallpaper-1019588
Santas größte Herausforderung
wallpaper-1019588
Bild der Woche: Advent in Mariazell 2005
wallpaper-1019588
25 Tipps, um Ihren Blog gegen die Wand zu fahren
wallpaper-1019588
AIDAblu aus der Werft zurück, jetzt mit Langnese Station & ausserdem gab es den wichtigen Scrubber Einbau!
wallpaper-1019588
The Prodigy: Freigedreht
wallpaper-1019588
Proust lesen Tag 65-Im Schatten junger Mädchenblüte_Erster Aufenthalt in Balbec
wallpaper-1019588
37/100 – Das coolste Family Handy
wallpaper-1019588
SEINSORIENTIERTE KÖRPERTHERAPIE (244): Die Poesie der Liebe und mein Weg dorthin