YouTube für Kids – Veröffentlichung steht kurz bevor!

Google – der bekannte Suchmaschinenriese, hat eine YouTube Version für Kids angekündigt, welche bereits an diesem Montag, den 21.Februar 2015, erstmals für Android-Geräte erscheinen soll.

YouTube Kids: Besserer Schutz für Kinder

Medienberichten nach, reagiert Google Inc. mit YouTube Kids auf zahlreiche bitten von Eltern, YouTube doch etwas Sicherer für Kinder zu gestalten. YouTube Kids soll am 23.Februar im Google Play Store veröffentlicht werden – Genau, es wird vorerst nur eine Android-Applikation geben. Nach Informationen von USA Today ist die Gestaltung der App schlicht und soll lediglich in acht großen Bildern eine Vorschau für beliebte Sendungen zeigen, wie etwa die Sesamstraße. Darüber werden sich fünf Symbole für die richtige Navigation befinden. Darunter findet man folglich:

  • Einen Bildschirm für Kindersendungen
  • Ein Radio für bebilderte Kinderlieder
  • Eine Glühbirne für Lernsendungen
  • und eine Art Fernglas um das Programm zu entdecken und
  • die allzu bekannte “Lupe” für die Suchfunktion.

Positiv: Google setzt auf eine Sprachsuche, damit auch Kinder ohne Schreibkenntnisse die Applikation bedienen können!

Die Suchfunktion: ein Filter vor “Schmutz”?

Sollte das Kind dann doch einmal nach einem Begriff suchen, was Google als unangemessen empfindet, wird als Ergebnis einen Popup-Hinweis angezeigt – mit dem Aufruf bitte nach einem anderen Begriff zu suchen. Somit werden Kinder besonders geschützt.

Thema: Was ist aber mit der Kommentarfunktion?

Auch hier hat Google eine Blockade eingeführt. Das gesamte Kommentarsystem ist in YouTube-Kids deaktiviert. Somit möchte Google Kinder vor Schimpfwörter und Beleidigungen anderer schützen.

Auch bei der Nutzungsdauer können die Eltern mit entscheiden: Über eine Funktion in der Applikation können die Eltern eine Nutzungsdauer einstellen. Nach dieser eingestellten Zeit beendet sich die App automatisch und lässt sich erst wieder mit einem PIN-Code freischalten.

Auch hier ein positiver Hinweis: Schlaue Kinder können auch nicht einfach die Einstellungen abändern, denn auch dieser Bereich ist mit einem PIN-Code gesperrt.

Doch warum direkt eine eigene Applikation für Kinder?

Der Angabe von Shimrit Ben-Yair nach wachsen die Nutzungszahlen von – an Kinder gerichteten Inhalten – deutlich schneller als die des normalen YouTube-Angebotes. Bei dem Angebot für Kinderprogramme soll sich die Sehdauer verdreifacht haben. Das normale Angebot allerdings nur um 50%. Gute Entscheidung also eine separate App zu entwickeln.

Mein Fazit:

Die Pläne an sich finde ich von Google für gut gelungen. Negativ finde ich allerdings das Google “YouTube-Kids” erst einmal für Android veröffentlichen wird.

Zur genauen Umsetzung der Pläne kann derzeit nichts zu sagen denn ich werde die App dazu am Montag erstmals anschauen können. Danach werdet Ihr an dieser Stelle aber ein Update finden.

Quellen: WSJ & USA TODAY


wallpaper-1019588
Cybermobbing macht krank
wallpaper-1019588
Roomtour: Hashtag AWESOME
wallpaper-1019588
BAG: Verrechenbarkeit von Sozialplanabfindung und Nachteilsausgleich ist zulässig.
wallpaper-1019588
"Mid90s" [USA 2018]
wallpaper-1019588
Mary Kay - Be Delighted™ Body Mousse
wallpaper-1019588
Direkter Download des 5. Geschenkes
wallpaper-1019588
Autorenquickie mit Anja Tatlisu
wallpaper-1019588
Im Reich der Toten: Cassardim – Jenseits der goldenen Brücke