Wonging

Beim Table-Hopping oder WONGING, benannt nach dem Blackjack-Profi Stanford Wong, spielt man nur, wenn man einen Vorteil hat.

Diese Taktik ist einfach, risikolos und deswegen gerade für Anfänger oder Spieler mit kleiner Bankroll zu empfehlen.

So funktioniert: 

Man schlendert also durchs Casino und beobachtet.

Beim WONGING spielt man nur, wenn der Count entsprechend positiv ist.

Im Stehen zählt man unauffällig mit und wartet, bis der Count entsprechend gut (positiv) ist.

Sollte das der Fall sein, setzt man in eine freie Box oder auf die Box eines Spielers, der sich an die BASIC STRATEGY hält.

Vorteil: Man muss nicht bei nachteiligen Situationen Einsätze bringen und kann so den Gewinn optimieren.


wallpaper-1019588
DSGVO
wallpaper-1019588
CD-REVIEW: Savoy – See The Beauty In Your Drab Hometown
wallpaper-1019588
Heimische Kräuter – nicht nur lecker, sondern auch gesund
wallpaper-1019588
Bloggen wie Damals
wallpaper-1019588
Wochenbeginn und ein Abendhimmel
wallpaper-1019588
Schweizer Brot: So duftet und schmeckt die Kindheit!
wallpaper-1019588
Das gemeinsame Feuer
wallpaper-1019588
Gartenplanung