Wolke 7 Kokos-Bananenbrot

Wolke 7 Kokos-Bananenbrot

  • 5. Januar 2015
  • NaturallyAriana
  • Keine Kommentare
  • Brot, Frühstück, glutenfrei, Kokosöl, Kokosnuss, Kokosnussöl, Reismalzsyrup, Süßigkeiten, Schokolade, Snack, vegan, zuckerfrei
Wolke 7 Kokos-Bananenbrot

Erst noch mal ein Frohes Neues Jahr an alle die, die meine Grüße aus meinem letzten Post oder bei Instagram und der Gleichen nicht gesehen haben.

An diesem etwas grauen Montag (hier in London), der für viele der erste Arbeitstag in diesem Jahr ist, möchte ich euch das Rezept für dieses unglaublich leckere Bananenbrot zukommen lassen. Ich hoffe das wird eure Woche etwas erträglicher machen und es passt auch perfekt in die nach-Weihnachtszeit, wenn man sich besonders “clean” und gesund ernähren will. Aber es kein gewöhnliches Bananenbrot.

Nicht nur ist es komplett zuckerfrei, sondern auch glutenfrei und vegan. Lass dich von dem Buchweizenmehl nicht irritieren, denn dieses Getreide beinhaltet kein Gluten.

Ich nenne dieses Brot „Wolke 7 Kokos-Bananenbrot“. „Wolke 7“, da man sich wie auf Wolke 7 fühlt, wenn man eine Scheibe isst. Durch die Schokolade meint man, man isst ein Stück Kuchen und da Dessert für mich der Inbegriff von himmlisch ist, denke ich passt das ganz gut. So kannst du Süßes schon am Morgen essen, ohne ein schlechtes Gewissen haben zu müssen.

Wolke 7 Kokos-Bananenbrot

„Kokos“ musste im Namen natürlich auch auftauchen, denn die Kokosnuss spielt in diesem Brot eine wichtige Rolle. Das Kokosöl ersetzt die Butter, fügt dem Brot eine unglaublich saftige Konsistenz hinzu und zaubert auch einen leckeren kokosnussigen Geschmack herbei. Dadurch wird dieses Rezept auch die ansprechen, die nicht gerade die Bananen-Fans sind, denn hier dominiert nicht der Bananen- sondern der Kokosgeschmack. Dieser harmoniert perfekt mit der Banane und auch mit dem dünnen Schokoladenüberzug.

Trotzdem ist dieses Brot nicht all zu süß (sonst wäre es ja auch ein Kuchen), daher passen Aufstriche, wie Marmelade, Mandelmus oder auch Nutella perfekt dazu. Ich esse es Morgens im Moment super gerne. Du kannst das Brot aber natürlich auch in Kuchenform machen, so kann man es besonders gut verschenken.

Wolke 7 Kokos-Bananenbrot

Und wenn du nicht alles auf ein mal isst, kannst du ihn bis zu einer Woche im Kühlschrank aufbewahren oder auch einfrieren.

Zutaten

  • 200g Kokosnussöl
  • 100g Reismalzsyrup
  • 150g Buchweizenmehl
  • 150g gemahlene Mandeln
  • 1 gehäuften Teelöffel Backpulver
  • 2 reife Bananen
  • 200 ml Mandelmilch

Schokoladen Glasur

  • 50g Kokosnussöl
  • 30g rohes Kakaopulver
  • 4 Esslöffel Reismalzsyrup
  • Eine ganz kleine Prise Salz

Wolke 7 Kokos-Bananenbrot

Zubereitung

Heize vorerst deinen Backofen auf 180 Grad (Umluft) vor und fette dann eine Backform (30 cm) mit etwas flüssigem Kokosöl ein.

Schmelze nun die 200g Kokosöl in der Mikrowelle oder in einem Wasserbad und verrühre es in einer Rührschüssel mit dem Reismalzsyrup mit einem Handrührgerät.

Vermische nun in einer separaten Schüssel das Mehl mit den gemahlenen Mandeln und dem Backpulver.

In deinem Mixer oder mit einen Pürierstab kannst du jetzt die Bananen und die Mandelmilch miteinander pürieren.

Vermische nun das Kokosöl, den Mehlmix und die Bananen in eine Rührschüssel miteinander zu einem geschmeidigen Teig. Der Teig sollte dick- und zähflüssig sein.

Gebe den Teig dann in die Backform und stelle ihn in den Backofen (mittlere Schiene). Backe dein Kokos-Bananenbrot etwa 40-50 Minuten. Stecke immer mal wieder einen Zahnstocher in die Mitte, wenn kein Teig mehr dran hängt, ist das Brot fertig.

Hole das Brot dann aus dem Ofen und stürze es aus der Form auf einen Rost, damit es etwas abkühlen kann.

In der Zwischenzeit kannst du die Glasur machen, indem du einfach das Kokosöl in einem kleinen Topf erhitzt und alle anderen Zutaten mit einem Schneebesen hinein mischst, wenn es flüssig geworden ist. Streiche es direkt über das Brot, am besten mit einem Pinsel und lasse die Glasur trocknen. Lass es dir dann schmecken!

English

Heavenly Delicious Coconut Banana Bread

Wolke 7 Kokos-Bananenbrot

  • 200g coconut oil
  • 100g rice malt syrup
  • 150g buckwheat flour
  • 150g ground almonds
  • 1 heaped teaspoon backing powder
  • 2 ripe bananas
  • 200ml almond milk

Chocolate Glazing

  • 50g coconut oil
  • 30g raw cacao powder
  • 4 tablespoons rice malt syrup
  • One very small pinch of salt

Start by pre-heating your oven to 180 degrees and grease a loaf pan (30 cm) with a little liquid coconut oil.

Now melt the 200g coconut oil in the microwave or over hot water and mix then with the rice malt syrup.

Combine in a separate bowl the flour with ground almonds and the baking powder.

In your mixer purée the bananas and almond milk.

Now mix together the coconut oil, the flour mix and the bananas in a bowl to form a smooth dough. The dough should be thick and not runny.

Add the dough into the pan and put it in the oven for about 40-50 minutes. Every now and then, stick a toothpick into the centre of the bread and only when there is no longer dough on it the bread is done.

Remove the bread from the oven and remove it from the pan onto a grill or chopping board to cool.

In the meantime, you can make the glaze by simply heating the coconut oil in a small pot and add all the other ingredients with a whisk, when the oil has become liquid. Brush the glaze directly over the bread, preferably with a small brush and let it dry. Enjoy!


wallpaper-1019588
Amazon Prime Video: Neue Anime-Titel ab sofort verfügbar
wallpaper-1019588
Beste Externe Festplatte für PS5
wallpaper-1019588
Fliegen mit Emirate Airlines – ein Erfahrungsbericht
wallpaper-1019588
[Manga] The Promised Neverland [17]