Wochengedicht 28


Schlaf ein


Schlaf, schlaf mein kleiner Bär,träum ganz friedlich,hab keine Angst mehr.Schlaf ganz lieblich.Mach die Augen zu und schlaf in nu’.Ich bin bei dir und halt’ dir die Hand,durch das große, weite Schlummerland.Schlaf, schlaf mein kleiner Bär,Die Vögel kommen von ganz weit her.Die Vögel singen ein SchlafliedIch hab dich so lieb.Mach es dir gemütlich und kuschel dich ein,Denn ich kann nicht bei dir sein.Schlaf mein großer Kuschelbär.

wallpaper-1019588
Danke heißt nicht immer nur „Merci“
wallpaper-1019588
Achtsamkeit
wallpaper-1019588
Macht Instagram süchtig? Was Nutzer und Marketer wissen sollten
wallpaper-1019588
Unwetter Foto mit Augenzwinkern aus Mariazell
wallpaper-1019588
Schwanger und erkältet – was nun?
wallpaper-1019588
Charity Walk & Run Herborn
wallpaper-1019588
HORST WEGENER – MALER 01/12 (Video / Crowdfunding-Kampagne)
wallpaper-1019588
Afrika mitten in Deutschland, das ausgerufene Ziel von Linksgrün