Wo sind die Gefühle?

Die beschissenen und dummen sind ja da aber wo sind die Glücksgefühle?
Ich höre nur: ,,ja freu dich doch und nimms locker usw...."
Ich weiss, ich mache mir selbst ein schlechtes Gewissen weil ich mich doch nun endlich freuen kann aber das einzige was ich fühle ist Angst und Einsamkeit.
Wenn ich mal nicht wegen einem Scheiss unnötig extra auf Arbeit fahren muss lieg ich rum oder bin Unterwegs aber nichts erfüllendes. Ich erledige Sachen und die Tage schleichen langsam an mir vorbei.
Bei meiner Mama wird renoviert, ich darf nichts helfen alle sagen freu dich doch....
Ich bin angepisst weil mir schlecht ist und alle sagen freu dich doch.....
Ich hab zwar frei aber kann nichts machen weil ich immer damit rechne ich muss gleich wieder ins Büro flitzen um was zu erledigen liege also nur rum und alle sagen freu dich doch....
Ich freu mich aber nicht, ich will arbeiten ohne das mir schlecht ist will dann lecker Mittagessen, das Wetter geniessen mit meinem Mann was unternehmen mit den Hunden mal weiter als nur 15 Minuten in den Wald laufen, will Babysachen kaufen und anfangen das Zimmer einzurichten will jetzt sofort den nächsten Ultraschalltermin und will, dass es endlich mein Chef weiss er sich freut und Rücksicht auf mich nimmt.
Das belastet mich zur Zeit echt, nicht das ich alle 2 Tage mal 2 Stunden im Büro was schaffe, dass ist chillig. Schlimmer ist es ich habe Angst, dass was nicht richtig ist, dass er enttäuscht ist weil ich was vergessen habe oder ich ihm nicht alles Recht gemacht hab. Ich bin ein Mensch der für seine Arbeit gern Anerkennung hätte (wollen wir das nicht alle?)
Tja und dadurch, dass er es noch nicht weiss habe ich nun Angst was er wohl sagen wird. Was soll er schon sagen, er wird sich ja wohl freuen aber ich weiss, dass er ohne mich aufgeschmissen ist und ich mag ihn doch aber er wird sich auch Sorgen machen wenn ich mal ausfalle glaub ich wird das hart.
Ich weiss ich weiss alle sagen: ,,Schau auf dich und dein Baby" Mach ich ja auch zu 99% aber das 1% hängt halt auch an seiner Arbeit und dem Chef und der ist ja auch lieb (meist) und hat selbst eine Familie die es zu versorgen gilt.
Wie stellt man das nur ab, dass man mal nur an sich denkt und nicht an andere.
Dummes Beispiel:
Gestern war ich mit meiner Freundin die im 6ten Monat schwanger ist einkaufen, ich wollte Ihr doch echt die Kisten und alles abnehmen wollte alles schleppen hab gar nicht an mich gedacht. Tja zum Glück hat Sie schnell reagiert und hat dann gesagt, dass kann der Mann ja später holen.
Ich kann es glaub einfach noch nicht richtig glauben, ich fühle mich eher wie bei einer Magendarmgrippe (Sorry Krümel das ich das so sage).
Ich fühle mich ganz schlecht und jetzt heul ich weil ich will mich super toll fühlen ohne Kotzen, Schlecht, Blähbauch, Verstopfung und und und...
Ratschläge mag ich jetzt keine, ich lese so viel das verwirrt mich schon genug ;)
Mädels sagt mir nur, dass ich nicht allein bin. Es gibt da draussen doch sicher noch mehr die nicht nur hüpfend und glücklich durch die ersten Monate sind oder?
Ich geh mit Krümel nun wieder aufs Sofa, meine Hunde kuscheln so schön mit mir und morgen stehe ich um halb neun auf und geh Krabbeldecken kaufen für meine Freundin und ich sag euch ich schei... drauf ich kauf mir auch eine :)

wallpaper-1019588
Dellinger Haus – Abschiedspartyfotos und Abrissfotos
wallpaper-1019588
Amtsgericht Nienburg: Turboquerulantin hat rechtsfeindliche Gesinnung offenkundig aufgegeben
wallpaper-1019588
Tag des selbstgebackenen Brotes – der Homemade Bread Day in den USA
wallpaper-1019588
Traumhaftes Zypern – 7 zauberhafte Orte zum Verlieben
wallpaper-1019588
Missy Elliott: Fortschreitende Legendenbildung
wallpaper-1019588
Für den guten Zweck
wallpaper-1019588
Immer mehr Senioren sind im Netz unterwegs. Was machen sie dort eigentlich?
wallpaper-1019588
Idles: Live is what you make it