Wo ist die Emotion???

Emotionen generell  – oder falsche Verknüpfung??

Emotionen und Gefühle werden sehr schnell miteinander verknüpft. Es sind zwei ganz unterschiedliche Themen oder ganz unterschiedliche Begrifflichkeiten und meinen ganz unterschiedliches.

Emotionen werden in unserem System sehr hoch gehalten und stark eingeschätzt.

Beispielsweise bei Sportveranstaltungen, wo eine Hysterie sozusagen gefördert wird, oder auch bestimmte Emotionen erzeugt werden.

Wenn du keinen Bezug zum Boxen hast, oder zum Bodenturnen oder was auch immer… dann wirst du bei solchen Veranstaltungen keine Emotionen spüren können. Die Emotion kommt nicht durch das Geschehen, sondern durch deine Verknüpfung.

Diese Verknüpfung die wir erleben, da spielen Emotionen eine große Rolle. Doch genau so wichtig ist das, was man Klischees nennt.

Das sind vorgefertigte Bilder.

Vorgefertigte Bilder, die sozusagen den guten, richtigen und perfekten Menschen zeigen, werden uns durch die Kirche transportiert. Sie werden uns durch die Politik, die Gesellschaft und durch alle ideologischen Strukturen präsentiert.

Wenn du so und so bist, dann bist du perfekt und wirst du vielleicht einmal ein Denkmal bekommen, oder den Karlspreis erhalten. Wir wissen jedoch gleichzeitig, dass das, was dort Grundlage ist, überhaupt nicht erstrebenwert ist.

Da liegt gleichzeitig die Lösung, für sich festzustellen, dass all diese Bilder auf den Prüfstand gehören. In Wahrheit könnte man sagen, alle losgelassen werden sollten.

Das kann der Kopf nicht so leicht, deshalb die Aussage: „Auf den Prüfstand gehören alle diese von außen vorgefertigten Bilder!“

Das ist das, was uns im Großen jetzt widerfährt, in dem wir teilweise so absurde Meldungen in den Medien präsentiert bekommen, die einer solchen Prüfung nicht standhalten können.

Gefühle.

Wir denken oft, Emotionen sind gleich Gefühle.

Das sind sie eben nicht!

Gefühle haben eine andere Schwingungsebene wie Emotionen.

Das Gefühl auf Mutters Bauch

Das Gefühl auf Mutters Bauch

Beispielhaft, wenn ein Mensch ein kleines Tier sieht, Hund, Kätzchen oder andere junge Tiere, da entstehen Gefühle. Oder ein Sonnenaufgang, eine bestimmte Stimmung, die wird gefühlt. So gibt es bestimmte Gefühle.

Wir erleben in unserer Welt, dass wir mit großem Aufwand auch hier umprogrammiert werden und tatsächlich auch eine Gefühlskälte und Empathielosigkeit  erzeugt wird. Die wiederum wird kompensiert durch sogenannte künstliche Gefühle, die in Wahrheit Emotionen sind. Das ist ein Prozess wie eine Gehirnwäsche. Er beginnt viel früher, als wir es so wahrnehmen, noch vor der Kita. Gezielt auch dann dort.

Jeder kann dies beobachten wie Emotionen erzeugt und zu wirtschaftlichen Zwecken genutzt werden, wenn er sich umschaut.


wallpaper-1019588
über OSTERN
wallpaper-1019588
25 Tipps, um Ihren Blog gegen die Wand zu fahren
wallpaper-1019588
Liebeserklärung: Björn Höcke bietet Jens Spahn eine wunderbare Beziehung
wallpaper-1019588
Mehr als ein Fehler in der Motorik
wallpaper-1019588
Die arabische Theorie
wallpaper-1019588
Lancôme La Vie est Belle
wallpaper-1019588
Überbackene Palatschinken mit Feigenmus
wallpaper-1019588
Diablo 3: Eternal Collection für Nintendo Switch angekündigt.