Wird aus dem Zweikampf ein Vierkampf?

Valentino Rossi und Marc Marquez schon konkurrenzfähig?


Am kommenden Wochenende erwachen die MotoGP Fans aus dem Winterschlaf, wenn endlich die neue Saison 2013 in Katar beginnt. Letztes Jahr prägte der Kampf zwischen Jorge Lorenzo und Dani Pedrosa das Geschehen, aber was ist dieses Jahr? Valentino Rossi kehrt von Ducati zurück zu seinem alten Team Yamaha und der “Doc” bewies das er nach seinem Wechsel von der Desmosedici auf die M1 nichts verlernt hat. Bei den letzten Testtagen konnte der Italiener mit der Spitze mitgehen um Weltmeister Lorenzo. Klar ist, das dieses Jahr wieder Lorenzo zu schlagen gilt um die Krone in der Königsklasse zu ergattern.

Doch nicht nur Rossi gehört zu dem erweiterten Favoritenkreis 2013, sondern auch Moto2 Weltmeister Marc Márquez. Der Spanier bewies sofort, das er auf der Repsol Honda für schnelle Zeiten gut ist. Der Aufsteiger bremste allerdings die Euphorie für den Auftakt der MotoGP Saison.”Der Wüstensand und der damit verbundene niedrige Grip machen das Fahren schwierig. race valencia sun08 300x199 Wird aus dem Zweikampf ein Vierkampf? Ich muss abwarten, wie es sich mit der MotoGP-Maschine verhält”,sagte der Honda Pilot zu “Motorsport Total”. Marquez muss sich in der MotoGP jedenfalls in acht nehmen, da der 20-jährige Spanier in vergangen Meisterschaftsjahren sich den ein oder anderen Bock erlaubte, welche sich in der Königsklasse des Motorradsports sofort rächen.

Bei einer Sache sind sich Experten einig. Die kommende Saison wird spannend wie je, mit Namen wie Jorge Lorenzo, Valentino Rossi, Marc Marquez, Dani Pedrosa, Nicky Hayden und der deutschen Beteilung Stefan Bradl.

 


wallpaper-1019588
„Gundam“-Klassiker ab sofort bei Netflix verfügbar
wallpaper-1019588
Schwitzgürtel: Test & Vergleich (06/2021) der besten Schwitzgürtel
wallpaper-1019588
Klimmzugstange: Test & Vergleich (06/2021) der besten Klimmzugstangen
wallpaper-1019588
Schienbeinschoner: Test & Vergleich (06/2021) der besten Schienbeinschoner