Wir ernten was wir säen

wir ernten was wir säen

Alles was du tust, jede Entscheidung die du triffst, löst einen umgehenden Effekt auf dich und die Menschen um dich herum aus.

Das wichtige und interessante daran ist, dass es unmittelbares Karma gibt.
Dein Karma ist dein Bett, in dem du jeden Abend liegen wirst.
Sieh also zu, dass es sauber und bequem ist!

Deine Handlungen bestimmen, ob dein Leben glücklich oder unglücklich ist, sanft oder holprig und raff, so als ob alle Räder abgefallen wären.

Wenn du egoistisch und manipulativ bist, prallt das selbe auf dich zurück.
Wenn du aber viel Gutes gibst, liebenswert und rücksichtsvoll bist, kriegst du sehr viel dafür zurück – und nicht im Himmel oder im nächsten Leben (oder woran auch immer du glaubst) – sondern hier und jetzt, in diesem Leben.

Wie ein Boomerang kommt alles, was du in die Welt hinausschickst zu dir zurück.

Es hört sich fast nach einer Drohung oder purer Naivität an, ist es aber meiner Meinung nach nicht.
Es ist einfach eine Beobachtung, die die Menschheit in den verschiedensten Kulturen seit zig Jahren macht.

Diejenigen, die Gutes tun, bekommen Gutes.

Diejenigen, die Schlechtes tun, bekommen auch Schlechtes.

Ich weiß, dass jeder von uns auch Menschen kennt, die es in unseren Augen geschafft haben, ein anscheinend gutes Leben zu führen und trotzdem widerwärtig sind.
Diese Menschen können Nachts aber nicht schlafen und haben kaum Menschen, die sie lieben. Im Inneren sind die traurig und allein.
Diejenigen von uns, die freundlich und voller Liebe der Welt entgegentreten und diese Gefühle mit anderen teilen, werden genau damit im Gegenzug überhäuft.

Es ist ein wenig so, wie bei der Floskel “Du bist, was du isst“.

Hierbei ist’s:

Du bist, was du tust.

Schau dir die Gesichter von denjenigen an, die Freude verbreiten und du siehst Lachfalten, strahlende Augen und Freude in deren Gesichtern.

Und dann schau dir die Gesichter von denen an, die gerne andere tyrannisieren, arrogant oder auch boshaft sind und du nimmst in deren Gesichtern die Finsternis, Angst und Schwere wahr.

Sie sind, was sie tun und du kannst es in ihren Augen sehen.

Jeder von uns reagiert und ziehst letztlich nur die dazu passende Reaktion an.
Wenn du immer negatives austeilst, kannst du auch nichts positives im Gegenzug erwarten.
Es funktioniert wie eine Geben-Nehmen-Rechnung.

Alles was wir tun hat Konsequenzen.

Manchmal lache ich Menschen an, die ihre schlechte Laune und Misere regelrecht zur Schau tragen. Und so gut wie nie kommt ein Lachen zurück.
Ich kann mir nur sehr schwer vorstellen, dass solche Menschen viel Gutes von ihren Mitmenschen erhalten, da sie das Gegenteil davon ausstrahlen.
Nur sehr wenige Menschen mit einer gesunden Lebenseinstellung möchten Zeit mit solchen Menschen verbringen.

Behandle andere Menschen mit Respekt und so, wie du auch behandelt werden möchtest!

-What goes around comes around-