Willkommen in Stuttgart!

Gesucht wurde: eine neue Willkommens-Kultur in Stuttgart. Zu finden ist sie ab sofort im neu eröffneten Welcome-Center. Ob Bewerbung und Arbeitssuche, Kinderbetreuung, Einreise- und Aufenthaltsrecht, Schule, Ausbildung und Studium oder Wohnen, Vereine und Freizeitangebote: das neue Zentrum am Charlottenplatz will offene Anlaufstelle für MIgranten und alle Fragen rund ums Leben und Arbeiten in Stuttgart sein.
Um die Multinationalität und die beispielhafte Integration von Bürgern verschiedenster Herkunft in Stadt und Region Stuttgart anschaulich zu machen, haben die Träger des Welcome Centers - die Landeshauptstadt Stuttgart und die Wirtschaftsförderung Region Stuttgart GmbH - Medien- und "G:sichtet"-Künstler Wolf Helzle gewinnen können, dieser gelebten Willkommenskultur ein "Gesicht" zu verleihen.
Helzle's Multiportraits verbinden bereits zahllose Menschen auf der ganzen Welt, zum Beispiel auf Bali, in Japan und Korea, aber auch in Bad Schussenried, Donzdorf, Rottenburg und Ostfildern. Was also passt besser zum neuen Welcome Center als ein Viel-Personen-Bild?
"Zu Beginn des Projektes stellte sich die Frage, wo wir in Stuttgart am besten Menschen so vieler Nationen wie möglich fotografieren können", erinnert sich Wolf Helzle. "Also haben wir drei Fototermine festgesetzt, zwei im Rathaus, zum Beispiel beim Neubürgertreffen, und den dritten beim Tag der offenen Tür im Welcome Center."
Genau 1387 Menschen haben sich bei den Fototerminen ablichten lassen. Die einzelnen Portraits verschmolzen mit Hilfe einer speziellen Software zu einem einzigen Gesicht und am 11. Dezember 2014 war es soweit: die beiden "Willkommens-Bilder" von Wolf Helzle wurden offiziell enthüllt. „Nachdem ich in den letzten knapp 20 Jahren bereits über 40.000 Menschen in vielen Ländern der Erde fotografiert habe, könnte man ja annehmen, dass dieses Projekt hier im Welcome Center in Stuttgart nur eines von vielen ist. Dem ist allerdings überhaupt nicht so", sagte Wolf Helzle in seiner kleinen Rede. "Als mich Dr. Walter Rogg Anfang Mai dieses Jahres fragte, ob ich mir vorstellen könnte, diese Arbeit für diesen Ort zu machen, habe ich ohne nachzudenken sofort zugestimmt. Dass wir hier miteinander Welcome sagen zu Menschen aus aller Welt, spricht mir aus tiefstem Herzen." Zwei Bilder gleicher Größe begrüßen also künftig multinationale Gäste und Bürger der Stadt. Auf dem einen sind eine ganze Menge Leute zu erkennen: es sind genau die 1.387 Personen, die sich für dieses Projekt haben fotografieren lassen. Direkt daneben sieht man ein Gesicht, ganz groß, ein bisschen weichgezeichnet wirkt es, aber ziemlich freundlich. Es ist das Ergebnis der Überlagerung all der Einzelportraits, die im anderen Format abgebildet sind. Transparent geschichtet, dass jedes Einzelne gleichberechtigt vorkommt. Wolf Helzle: "So freue ich mich also sehr, dass diese beiden Bilder – der kollektive und der individuelle Aspekt unserer Existenz – nun diese Räume beseelen, uns mahnen, das Menschliche nicht zu vergessen und Welcome zu sagen zu allen Menschen, die hier ein- und ausgehen.“  Mehr Infos zum Welcome Center auf www.welcome.stuttgart.de

wallpaper-1019588
[Manga] Nie wieder Minirock! [2]
wallpaper-1019588
3 Whirlpools für luxuriöse und entspannende Momente im Außenbereich
wallpaper-1019588
Blumenkästen aus Holz: 3 naturbelassene Blumenkästen für einen natürlichen Außenbereich
wallpaper-1019588
Montagsfrage: Leseverhalten?